Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Turm der Drachenlenker von van Velzen, Ellen, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Magie

Der Turm der Drachenlenker

van Velzen, Ellen

Übersetzung: Blatnik, Meike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Gerstenberg

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783836958547

Inhalt

Der verträumte Jani schaut oft hinauf in den Himmel, wo die Drachen schweben: rote, gelbe und grüne, dreieckige und schmetterlingsförmige, Drachen mit Linien, Augen oder Sternen. Ihr Anblick lässt das Herz des Jungen höher schlagen.

Die 496 Drachen stehen hoch über dem abgeschiedenen Dorf mit seinem Platz, den Holzhäusern und dem Turm der Drachenlenker. Es heißt, dass sie das Böse fernhalten, aber nicht jeder glaubt noch an die alten Geschichten.

Jani folgt seiner Berufung und geht bei den Drachenlenkern in die Lehre. Mit Eifer ist er bei der Sache, fühlt sich glücklich, doch sein neues Leben bedeutet auch Ausgeschlossensein aus der Dorfgemeinschaft. Und schon bald häufen sich die Zeichen nahenden Unheils …

Bewertung

Jani ist ein unsportlicher Junge, der von allen ausgelacht wird und nur eine Freundin hat. Oft spielen sie zusammen in den Obstgärten oder auf den Feldern. Sie betreten jedoch nie den Wald, denn dort hausen schreckliche Ungeheuer, die dank der Drachen nicht in das Dorf eindringen können.

Jani bewundert die Drachen, die die Drachenlenker hinaufsteigen lassen, sehr und verachtet diese nicht so wie alle anderen Leute im Dorf. Eines Tages erfährt seine Freundin Mond, dass im Wald Spuren gesichtet wurden, und überredet Jani schließlich nach ihnen zu suchen. Dort warten als Monster verkleidet die Kinder, die Jani immer bloß stellen, und lachen ihn aus, als er verängstigt wegrennt. Seine einzige Freundin hat ihn verraten und er beschließt, bei den Drachenlenkern in die Lehre zu gehen.  Nun erwartet ihn ein neues Abenteuer, das sein Leben verändern wird.

 

Dieses Buch ist sehr originell und unterscheidet sich sehr von den anderen, die ich bisher gelesen habe. Die Idee, dass Drachen Monster fernhalten können, ist schon sehr schön, denn Drachen sehen so aus wie ein Kinderspielzeug, aber ich kann mir vorstellen, dass es ganz toll ist, einen Himmel voller bunter Drachen zu sehen.

Ich fand den Beginn dieser Geschichte etwas langsam und es hat mich am Anfang nicht mitgenommen, doch ich bereue es nicht, weiter gelesen zu haben, denn dieses Buch hat mir wirklich gefallen. Die Geschichte ist sogar ein bisschen traurig und es geht um Außenseiter, denn nicht nur Jani hat keine Freunde, sondern auch der junge Drachenlenker und die Drachenlenker an sich.

 

Die großen Werte und Themen in diesem Buch haben mich beeindruckt: Vertrauen, Freundschaft, Tod, Verachtung. Schon als ich das Coverbild gesehen habe, gefiel mir dieses Buch sehr, doch als ich es von hinten angeschaut habe, gefiel es mir noch viel mehr, weil hinten eine Zeichnung ist, die Jani bei der Arbeit zeigt und sehr schön gemalt ist.

Schade, dass es keine weiteren Bilder innerhalb des Buches gibt. Ich finde dieses Buch wird Kindern ab 11 Jahren gefallen und vergebe ihm 5 Sterne.

 

Matteo Schmidt (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Magie