Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Der Waschbär putzt sein Badezimmer von Schirneck, Hubert, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Wissen

Der Waschbär putzt sein Badezimmer

Wirklich verrückte Tiergeschichten

Schirneck, Hubert / Hattenhauer, Ina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Annette Betz

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783219116014

Inhalt

Trägt ein Kofferfisch Koffer? Verkauft ein Brillenbär Brillen? Und was ist wohl ein Zilp-Zalp? All diese Fragen werden in diesem Buch höchst wissenschaftlich und mit der reinen Wahrheit beantwortet - naja, zumindest fast. Auf jeden Fall kann man herzhaft lachen: über Zugvögel, die mit Gruppentickets Bahn fahren, über Brillenbären, die goldene Klobrillen verkaufen oder Optiker-Fachgeschäfte eröffnen, und über viele andere verrückte Tiere. Und ein bisschen Wahrheit gibt es auch auf jeder Seite zu entdecken ...

Bewertung

In dem Bilder-"Sach"-Buch "Der Waschbär putzt sein Badezimmer - Wirklich verrückte Tiergeschichten" erklärt uns Hubert Schirneck zwölf mehr oder weniger bekannte Tiere auf amüsante Art und Weise.

So ist es doch völlig logisch, dass der Waschbär so heißt, weil er schrecklich gerne wäscht und putzt. Zum einen sich selbst, aber natürlich ist er auch ansonsten sehr reinlich, er putzt und putzt und bestreitet sogar Wettbewerbe um das schönste Badezimmer. Und wir glauben selbstverständlich auch, dass der Schneeleopard ein eben solcher ist, weil er am liebsten Schnee schippt und die weltbesten Schneemänner baut. Tja, und warum der Zugvogel Zugvogel heißt, das brauche ich hier wohl gar nicht erklären. Wer es wissen will, schaut einfach in dieses lustige Bilderbuch.

Und wer mit diesen spaßigen Erläuterungen nicht zufrieden ist, für den findet sich auf jeder Seite eine kurze Information - in einem Info-Kästchen Kopfüber - mit tatsächlichen Merkmalen der beschriebenen Tiere.

 

Ina Hattenhauer hat die witzigen Texte von Hubert Schirneck treffend und wimmelig in Szene gesetzt. Die Kinder finden auf jeweils einer Doppelseite jede Menge liebevoller und lustiger Details über das vermeintliche Leben der zwölf Tiere. Die Phantasie der Kinder, die schon über die Ideen des H. Schirneck stark angesprochen wird, bekommt mit den Bildern noch mehr Futter.

Das Bilderbuch erscheint im Annette-Betz-Verlag und die Geschichten wurden erstmals veröffentlicht von "Gecko" - der Bilderbuchzeitschrift.

 

Ich habe das Buch mit meinem Vater (74 Jahre) und meiner Tochter (6 Jahre) gelesen und wir hatten alle drei großen Spaß! Die Geschichten erscheinen einem so logisch, dass man hätte selber darauf kommen können! Zusammen mit den wirklich tollen Bildern hat man richtig Spaß, aber natürlich ahnen schon die Kleinen, dass es so aber nicht ganz wahr sein kann.

Nun haben wir das Buch schon einige Zeit hier liegen, Ida greift immer wieder danach und erfindet eigene, neue Ideen rund um die verschiedensten Tiere. Wirklich ein wundervolles Buch, um die Phantasie und die Sprache der Kinder anzuregen. Mir persönlich hätte es gut gefallen, wenn die Informationsblöcke ein wenig umfassender und ausführlicher gewesen wären.

Ein wirklich generationsübergreifendes Buch, das von mir 4 Sterne (Ida gibt 4,5 Sterne) bekommt.

 

Ines Hanke mit Ida (6) :: Buecherkinder-Redaktion

Themen: Wissen