Junge Literatur  >  Fantasy
Der geheime Name von Winterfeld, Daniela, Junge Literatur, Fantasy, Spannung

Der geheime Name

Winterfeld, Daniela

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Knaur

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783426511275

Inhalt

Rumpelstilzchen wollte das Kind der Königin. Er bekam es nicht. Jahrhunderte später schließt ein anderes Wesen seiner Art einen neuen Pakt – und wird ebenfalls betrogen. Seitdem sucht es unablässig nach dem Kind … Seit sie denken kann, ist Fina mit ihrer Mutter auf der Flucht. Doch jetzt, mit 19, will sie endlich ein richtiges Zuhause finden und zieht zu ihrer Großmutter, die am Rand eines düsteren Moores lebt. Das Moor fasziniert Fina vom ersten Moment an – genau wie der geheimnisvolle Junge, der dort lebt. Weder Fina noch der Junge ahnen, dass sie beide nur Figuren in einem Spiel sind, das dem betrogenen Wesen endlich seinen Lohn bringen soll …

Bewertung

Rumpelstilzchen, ein Märchen so alt und bekannt. Doch ist es wirklich nur ein Märchen? Ein Wesen aus einer anderen Welt schließt erneut einen Pakt. Es möchte das Kind der Müllerstochter im Gegenzug gegen Gold. Doch auch dieses Mal wird er hintergangen, der Pakt gebrochen. Doch so einfach wird er sich nicht geschlagen geben. Fina weiß von alledem nichts. Ihr Leben lang ist sie mit ihrer Mutter auf der Flucht, vor ihrem gestörten Vater, soweit sie weiß. Fantasieromane sind ihr die liebsten, doch niemals hätte sie geahnt, was für Wesen in der Tiefe des Moores leben. Sie hat keine Lust mehr, zu fliehen, möchte ein Zuhause finden und in Ruhe ihre Zukunft planen. Das Moor zieht sie an, schon seit jeher. Es kommt ihr so vertraut vor, so anziehend, so verlockend. Dort begegnet sie einem Jungen, der aus einer anderen Zeit zu stammen scheint, so eigen und unwissend. Noch weiß sie nicht, dass sie sich nicht nur ins Moor, sondern in eine andere Welt und ein verstricktes Netz aus Lügen und Fallen begibt…
Zunächst finde ich das Cover und den Titel sehr passend. Die schlichten Farben sind genau wie der Ort des Hauptgeschehens, düster und geheimnisvoll. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat unglaublich viel Kreativität einfließen lassen und eine moderne Version des Rumpelstilzchens kreiert, aber auf eine völlig andere Art und Weise. Beim Lesen habe ich die ganze Zeit mit den Charakteren mitgefühlt, zum Teil weil es aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist. Die Sprache war auch sehr angenehm, ich konnte fließend lesen, wobei die Sätze weder zu einfach noch zu kompliziert waren. Noch sehr gefiel mir, dass das Buch nicht nur ein Thriller ist, sondern auch noch die Gefühle zweier Teenager ausführlich beschreibt. Ich konnte jede Emotion von Fina mitfühlen, litt mit ihr, freute mich mit ihr, trauerte mit ihr. Das Buch ist ideal für Jugendliche ab etwa 16 Jahren, die ebendiese Gefühle auch durchleben, gleichzeitig aber auch eine gewisse Reife besitzen, da das Buch auch einige erwachsene, komplexe Themen anspricht.
„Der geheime Name“ ist ein außergewöhnlicher Fantasieroman, voller Emotionen und Spannung. Daher vergebe ich 4 Sterne.
Lidan Chai (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung