Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Der kleine Zauberer mit den großen Füßen von Reichenstetter, Friederun, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Anders sein

Der kleine Zauberer mit den großen Füßen

Reichenstetter, Friederun / Panowsky, Charlotte

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2005

Verlag: Annette Betz

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783219112221

Inhalt

Der kleine Zauberer Minimax ist unglücklich, weil er so große Füße hat. Bestimmt wird ihn die hübsche Wasserhexe deshalb nicht mögen. Also zaubert er ein bisschen an sich herum - doch die Füße werden einfach nicht klein und fein, sondern nehmen verschiedene Formen an. Am Schluss merkt der Zauberer aber, dass der kleinen Wasserhexe gerade seine großen Füße besonders gut gefallen.

Bewertung

Der kleine Zauberer hat viel zu große, platte Füße. Kann er damit das Herz der Wasserhexe Mira erobern? Oder soll er seine Füße lieber weg- bzw. ANDERS zaubern? Unser kleiner Zauberer versucht jedenfalls so einiges, um sich von seinem – aus seiner Sicht – vermeintlichen "Makel" zu befreien. Doch vielleicht machen ihn ja gerade seine einzigartigen Füße zu etwas ganz Besonderem?! Sind seine Sorgen am Ende gar völlig umsonst?
Dieses Buch hat mir persönlich sehr gut gefallen. Denn einerseits geht es hier um eines der schönsten Themen der Welt: Die Liebe! Und andererseits zugleich um eines mit der Liebe verbundenen, oftmals leidvollsten Themen: Die Angst vor Unzulänglichkeit (sowie das damit meist einhergehende fatale Streben nach Perfektion).
Wobei gerade die Geschichte des kleinen Zauberers deutlich macht, wie unnötig und zumeist banal unsere Ängste in dieser Hinsicht sind.
Vielleicht sind es ja gerade die Dinge, die wir bei uns selbst als "Makel" empfinden, die uns für andere Menschen so einzigartig und besonders machen. Oder gar unsere Erscheinung erst ins genau richtige Licht rücken?!
Kindgerecht erzählt, als wunderschönes Märchen in sehr liebevoll gezeichnete Bilder verpackt, wird hier eine richtig süße Liebesgeschichte erzählt. Und zeigt sowohl durch Text und Bilder nur allzu klar, dass Selbstzweifel oft unnötig sind!
Ein Lieblingsbuch von meiner kleinen Tochter und mir. Wobei zu sagen ist, dass jüngere Kinder zumeist mit dem Problem des "Andersseins" noch nicht allzuviel anfangen können, bzw. damit noch keine Probleme haben. Da dieses Thema für sie noch nicht so greifbar ist. So sehen meine Kinder die Geschichte vom kleinen Zauberer auch mehr als Märchen an und lieben das Buch vor allen Dingen wegen der schönen Illustrationen, welche das Märchenhafte dieses Buches und seiner Geschichte noch unterstreichen.
Yvonne Niedermeier mit Laura und Moritz für Buecherkinder.de

Themen: Anders sein