Bilderbücher  >  Ohne (viel) Worte
Der rote Ballon von Liniers, Bilderbücher, Ohne (viel) Worte, Alltag & Familie, Freizeitbeschäftigung, Kindliche Gefühlswelt

Der rote Ballon

Liniers

Übersetzung: Becker, Ulrike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Kunstmann

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783956141393

Inhalt

Samstag ist einfach der beste Tag, findet Matilda. Kein Kindergarten, keine Schule, die Eltern schlafen länger, und was könnte man nicht alles machen: sich aufs leckerste Frühstück der Woche freuen, dann Blumen pflücken oder ein Picknick machen. Wenn nur der Regen nicht wäre! Matilda mag ihn ja, aber ihre kleine Schwester Clemmie findet ihn einfach zu NASS! Matilda muss ihr erst mal zeigen, dass Regen SPASS macht: Man kann riechen, wie toll er duftet, in Pfützen springen, sich Tropfen auf die Zunge fallen lassen und Regenwürmer suchen. Und wenn man Glück hat – und die beiden haben Glück – kommt sogar ein schöner bunter Regenbogen!

Doch da macht Matilda einen großen Fehler und Clemmie ist untröstlich. Bis Matilda eine gute Idee hat, der Samstag gerettet ist – und sich alle auf Sonntag freuen können. Denn Sonntag, das ist einfach der allerbeste Tag ...

Bewertung

Geschwisterbeziehungen entwickeln oft eine ganz eigene Dynamik. So ist es auch zwischen Matilda und Clemmie. Matilda findet Samstag den besten Tag und will Clemmie unbedingt beweisen, dass sie recht hat. Clemmie dagegen ist nicht so überzeugt. Es regnet doch! Aber wie jede gute kleine Schwester folgt sie der geliebten großen Schwester natürlich überallhin und macht alles mit – und hat am Ende sogar Spaß dabei. Bis der rote Ballon verschwindet! Zum Glück kann Matilda dem in sie gesetzte Vertrauen am Ende doch noch gerecht werden und rettet Clemmies Tag.

 

Es ist eine schöne Geschichte über Geschwisterliebe, die Liniers hier erzählt. Vor allem ist es aber eine Geschichte darüber, wie wir uns selbst unser Glück schmieden können. Denn wenn wir uns wirklich wünschen, dass ein Tag der beste Tag ist, dann sollten nicht einmal Regen und Matsch das verderben dürfen!

Liniers ist Comiczeichner, was auch „Der rote Ballon“ anzumerken ist. Die ganze Geschichte erzählt sich über kleine mit „Tinte, Wasserfarben und Regentropfen“ gemalte Szenen und die darin auftauchenden Sprechblasen. Dieser Stil ist anders und vielleicht für kleine Leserinnen und Leser zunächst eine Umgewöhnung. Wer das nicht scheut, der hat mit „Der rote Ballon“ vielleicht sein neues Lieblings-Regen-Buch gefunden.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de
 

Themen: Alltag & Familie, Freizeitbeschäftigung, Kindliche Gefühlswelt