Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Der schwarze Hund von Levi, Pinfold, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Kindliche Gefühlswelt

Der schwarze Hund

Levi, Pinfold

Übersetzung: Stuart, Nicola T.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Jacoby und Stuart

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783941787865

Inhalt

Eines Tages taucht ein riesiger schwarzer Hund vor dem Haus der Familie Hoop auf. Alle haben schreckliche Angst. »Geh bloß nicht nach draußen!«, keuchte Familie Hoop voller Furcht. »Der Hund wird dich fressen!« – »Er wird dich zerquetschen!« »Er wird dich zermalmen!« Aber Klein Hoop öffnete furchtlos die Tür und ging nach draußen. Dort beugte sich der Schwarze Hund zu ihr hinab und ATMETE. »Meine Güte,« sagte sie, »du bist WIRKLICH groß.« Und damit beginnt eine komische Verfolgungsjagd, die es in sich hat.

Bewertung

Ein Schwarzer Hund versetzt Familie Hoop in Angst und Schrecken! Jedes Familienmitglied erlebt den Hund noch ein Stückchen größer als der Vorherige. Vor lauter Angst wissen sie nicht, was sie nun anstellen sollen um dem Ungetüm, das vor ihrem Haus sitzt, zu entkommen! Letztendlich ist es das kleinste und jüngste Kind der Familie, das sich furchtlos und mutig dem Hund entgegen stellt. Es rennt mit dem Hund um die Wette, spielt verstecken und siehe da, mit jeder Buchseite schrumpft der große Hund auf "normale" Hundegröße. Die restliche Familie zeigt sich sehr erstaunt, dass dem kleinsten Kind nichts geschehen ist und traut sich nun auch, dem Hund zu begegnen. Sie begreifen, dass sie sich in ihre Angst hineingesteigert haben und der Hund dadurch so eine Größe erreichen konnte.
Eine ganz tolle Geschichte, sie schildert eindrucksvoll, wie etwas riesig wirkt, wenn wir Angst vor etwas haben, aber wie klein und harmlos es oft wird, wenn wir uns darauf einlassen, uns etwas Unbekanntem zu nähern.
Die Gestaltung des Bilderbuches in klassischem Format ist großartig und ungewöhnlich. Levi Pinfold, der Autor und Illustrator setzt seine wunderbaren, sonderlichen Bilder gekonnt auf die Buchseiten. Auf der linken Seite begleiten meist kleine Sepiafarbene Skizzen den Text während auf der rechten Seite seitenfüllende, farbige Kunstwerke zu sehen sind. Der Hund, besonders als er noch der ganz Große ist, ist fabelhaft echt dargestellt, mit tollen riesigen Nasenlöcher, in denen das kleine Kind fast verschwinden könnte. Für Kinder vielleicht erstmal ein wenig beängstigend, aber auf jeden Fall beeindruckend und wenn es die Geschichte dann kennt, auch sehr witzig!
Meine Tochter bewunderte "Klein", das Jüngste, für ihren Mut und lachte über die abstrakten Bilder, wenn der Riesenhund versucht das Kleine beim Fangen spielen unter eine Brücke durch zu verfolgen und dabei im Brückenbögen stecken bleibt!
Alles in allem ein kunstvolles Buch, mit der großen Aussage, sich von seiner Angst nicht klein machen zu lassen, sondern ihr entgegenzutreten. Sicherlich besonders geeignet für Kinder, die sich mit unangenehmen Dingen auseinandersetzen müssen. Uns haben neben der besonderen Geschichte vor allem die fabelhaften Bilder gefallen!
Wir vergeben gerne 5 Sterne!
Ines und Ida R. (4) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Kindliche Gefühlswelt