Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der unvergessene Mantel von Boyce, Frank Cottrell, Kinderbücher, Kinderliteratur, Aus dem Leben

Der unvergessene Mantel

Boyce, Frank Cottrell

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783551555946

Inhalt

In Julies Klasse ist ein Neuer: Dschingis, ein Flüchtlingskind aus der Mongolei, und Julie soll sich ein bisschen um ihn kümmern. Dschingis hat schließlich keine Ahnung, wie man Fußball spielt, was man zum Schwimmen mitnimmt und dass man nicht den ganzen Tag in einem Fellmantel herumläuft. Im Gegenzug weiß Julie bald alles über die Mongolei, dass dort Riesenblumenbäume wachsen, dass man Adlern dort eine Mütze aufsetzt, um sie zu beruhigen und wie warm ein Fellmantel ist. Und sie lernt, wie man einen Dämon aus Hefeteig backt. Doch dann, eines nachts, werden Dschingis und seine Familie abgeholt. Sie dürfen nicht in Liverpool bleiben, sondern müssen zurück in die Mongolei ...

Bewertung

„Der unvergessene Mantel“ ist eine Geschichte über Freundschaft für Kinder ab 10 Jahren. Erzählt wird die Geschichte von dem Mädchen Julie, die in England lebt (Liverpool). Sie erzählt hier als Erwachsene von ihren Kindheitserinnerungen.
Eines Tages tauchen in Julies Klasse die beiden mongolischen Flüchtlingsjungen Dschingis und Nergui auf. Damit verändert sich ihr Leben vollständig. Sie freundet sich mit den beiden an und lernt vieles über die Mongolei. Sie erfährt auch, dass Nergui glaubt, von einem Dämonen verfolgt zu werden, der ihn essen will. Über die Jungen selbst wird ihr kaum etwas erzählt. So weiß sie z. B. nicht, warum Dschingis und Nergui ausgewandert und bis England gelaufen sind. Die drei verbringen aber alles in allem viele glückliche Tage miteinander. Eines Tages verschwinden die beiden Jungen wieder plötzlich. Julies Lehrerin sagt, dass sie zurück in die Mongolei mussten. Das einzige, was von Dschingis bleibt, ist ein Mantel und viele Fotos. Wird Julie die beiden suchen und sie wieder sehen?
Das Buch hat 100 Seiten, die in einem Schulheft geschrieben sind. Zwischendrin sind immer wieder schöne Fotos abgedruckt, die man betrachten kann. Es wirkt wie persönliche Aufzeichnungen, die im nachhinein gefertigt wurden (aber in Druckschrift). Es liest sich ganz flüssig, unaufgeregt und nett. Das Umschlagsbild (ein Fellmantel) ist auch unaufgeregt und nett. Es ist für mich kein Buch, dass ich noch mal lesen würde und welches mir längere Zeit in Erinnerung bleiben wird. Daher vergebe ich 3 Sterne.
Emily Törner (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben