Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der verstimmte Puddendung von Wiemers, Carola , Kinderbücher, Kinderliteratur, Märchen & Fantasie

Der verstimmte Puddendung

Chaos im Märchenland

Wiemers, Carola / Álvarez, Tonia R.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Steffen Verlag

Empfohlen ab: 7 Jahre

ISBN: 9783941683198

Inhalt

Was geschieht, wenn der Wolf die Schnauze voll hat, das Rotkäppchen fressen zu müssen, wenn das Rumpelstilzchen der Königin Kind nicht mehr holen, das Böse eben nicht mehr böse sein will? Es gibt ein Chaos im Märchenland. Und davon handelt das Buch „Der verstimmte Puddendung“ von Carola Wiemers und Tonia R. Alvarez.

Bewertung

Seit es Märchen gibt, leben der dicke, flauschige Puddending und der lange, ganz dürre Plüff im Märchenwald. Pflüff versteckt sich oft in dem Pelz seines kuscheligen Freundes und lauscht, was die anderen Waldbewohner so alles berichten. Sie kommen nämlich häufig zu Puddendung und bitten ihn um einen Rat. Eines Tages taucht daher auch der Wolf auf. Er jammert, dass sein Leben so einseitig sein und er einfach nicht mehr böse sein will. Pflüff hört natürlich den Bericht und hat gleich eine Idee. Wäre es nicht schön, wenn in den Märchen überhaupt keine bösen Figuren mehr vorkommen würden, sondern der Wolf, die Hexe und die böse Schwiegermutter endlich einmal friedlich sein könnten? Über eine solch gravierende Änderung kann nur der Märchenwaldrat entscheiden. Tatsächlich wird wenig später auf einer Vollversammlung bestimmt, dass alles Böse und Gruselige aus den Märchen verschwinden soll. Doch was sollen die vielen Figuren machen, die nichts anderes gelernt haben? Wie werden die Märchen jetzt ausgehen und werden die Kinder überhaupt noch Märchen mögen? Ein unvorhergesehenes Chaos bricht aus. Nur Puddendung kann da noch helfen.
Auf 30, teilweise groß bebilderten Seiten, wird eine haarsträubende aber irgendwie auch fantastische Geschichte erzählt. Die Sprache ist sehr bildlich gestaltet und die Satzlänge sowie die Wortwahl sind für kleine Zuhörer gut gestaltet. Da man sich aber schon ein wenig in der Märchenwelt auskennen sollte und einige Verknüpfungen nicht so einfach herzustellen sind, ist das Buch am besten für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Zudem ist es kein Buch, das eine eindeutige Moral enthält. Es geht um viele verschiedene Dinge, die sich allerdings sehr leicht auf Alltagssituationen übertragen lassen. Daher hat man eigentlich nach jedem Kapitel einen Gesprächsanlass und kann noch ein wenig im Bett liegen und kuschelnd plaudern.
O-Ton Paul (6 Jahre alt): So einen kuscheligen und lieben Freund hätte ich auch gerne. Da hat man selbst im Märchenwald keine Angst.
Charlene Otremba und Paul (6) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Märchen & Fantasie