Jugendbücher  >  Fantasy
Die Auserwählten - In der Todeszone von Dashner, James, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Die Auserwählten - In der Todeszone

Dashner, James

Übersetzung: Burger, Anke Caroline , Hinderer, Katharina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Chicken House

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783551520364

Inhalt

Thomas hat es geahnt: Statt der versprochenen Freiheit steht ihm die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Nicht nach allem, was sie ihm und seinen Freunden angetan haben. Deshalb müssen sie so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger kontrollieren und manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden.

Bewertung

Freiheit. Die zumindest wurde Thomas und den anderen überlebenden Jugendlichen versprochen. Sie sind zuerst der Brandwüste und dann dem Labyrinth entkommen, nur um jetzt von ANGST, der Organisation, die sie all den grausamen Prüfungen ausgesetzt hat, weiter manipuliert zu werden. Sie sollen durch eine Operation an ihren Gehirnen ihre Gedächtnisse wiedererhalten, doch für Thomas steht fest: Er vertraut den Wissenschaftlern von ANGST nicht. Er und seine Freunde setzen alles daran, ANGST zu entkommen und dafür zu sorgen, dass sie niemandem mehr schaden können. Doch dafür müssen sie sich in die normale Welt zurückbegeben, in der noch immer der Brand wütet. Noch sind sie sich der Ausmaße dieser Krankheit, die Menschen langsam in Cranks verwandelt, nicht bewusst. Vielleicht war ANGST doch besser als mit den befallenen Cranks um Leben und Tod zu kämpfen? Eine gefährliche letzte Prüfung steht Thomas und seinen Freunden bevor, doch dieses Mal geht es nicht nur um ihre Leben, sondern auch das Überleben der gesamten menschlichen Rasse.
Das dritte und finale Buch der Trilogie folgt in der Gestaltung seinen beiden Vorgängern. Das Cover erregt die Aufmerksamkeit. Das Buch ist inhaltlich wieder in viele Kapitel unterteilt. Mit jedem Kapitel, das man ausliest, kommt ein Puzzleteil eines Bildes hinzu, das vor jedem Kapitel gezeigt wird. Dieser Teil las sich nicht so fließend und flüssig wie die anderen beiden. Die Sprache war trotzdem ansprechend, das Vokabular dem der ersten beiden Teile identisch. Ich kann mir genau vorstellen, wie die Figuren sprechen. Die Charaktere sind sehr realistisch, ich konnte mich mit Thomas sehr schnell identifizieren. Ich habe bei jeder seiner Entscheidungen immer mitgefiebert. Der Autor James Dashner hat die Jugendlichen super mit Worten gezeichnet. Sie sind, wie ich mir Jugendliche vorstellen würde.
Was der finale Teil der Trilogie auf jeden Fall mit den ersten beiden Teilen gemein hat, ist die unglaubliche Spannung! Gerade wenn man denkt, man weiß, was als nächstes passieren wird, kommt eine völlig unvorhersehbare Wendung. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht, was ANGST denn nun genau vorhat. Bis zur letzten Seite pure Spannung.
Meiner Meinung nach ist der dritte und leider auch letzte Teil genauso unterhaltsam und spannend wie die ersten beiden Teile. Er knüpft nahtlos und schlüssig an den letzten Teil an, sodass man keine Probleme hat, wieder in das Thema einzusteigen. Trotzdem würde ich empfehlen, die Bücher zeitlich nicht allzu lang auseinander zu lesen. Den Ausgang fand ich sehr unerwartet, aber doch zufriedenstellend. Es werden nicht alle Fragen beantwortet, sodass dem Leser Freiraum gelassen wird, seine eigenen Vorstellungen einzubringen. Was mir jedoch an dem Buch am wenigsten gefällt, ist, dass diese faszinierende und großartige Trilogie zu Ende geht. Ich vergebe 5 Sterne!
Lidan(16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy