Kinderbücher  >  Sachbücher
Die Bademattenrepublik von Wyatt, Valerie, Kinderbücher, Sachbücher, Wissen, Zeitgeschehen

Die Bademattenrepublik

Anleitung zum Aufbau einer eigenen Demokratie

Wyatt, Valerie / Fredrich, Volker

Übersetzung: Buck, Petra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Klett Kinderbuch

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783954700981

Inhalt

Wie wäre es, wenn Kinder selbst ein Land regieren könnten? Mit der „Bademattenrepublik“ erhalten sie eine profunde Anleitung. Ein Territorium ist schnell gefunden – eine Badematte reicht! Alles Weitere kommt Schritt für Schritt: Bevölkerung, Nationalflagge und -hymne, Pässe, Währung …

Wer kein Diktator sein will, sollte Wahlen abhalten. Wie geht das? Wie reagiert man auf Angriffe des Nachbarn? Was ist für die Bürger wirklich wichtig? Dieses Buch spielt alle Themen praxisnah und mit lockerem Witz durch und liefert nebenbei viele erstaunliche Fakten aus der Geschichte der Länder dieser Welt.

Bewertung

Dieses Buch ist ein Sachbuch, aber kein normales Sachbuch, denn es erklärt, wie man eine eigene Republik gründet. Es ist also auch ein Mitmachbuch. Es ist aufgeteilt in drei Schritte: erstmal muss man entscheiden, was für eine Republik man werden will, zweitens geht es darum, wie man sein Land regiert, und drittens erkundet man seine Landschaft und setzt man sich mit den Nachbarn zusammen.

Das Buch ist meistens (nicht immer) so aufgebaut, dass man auf der linken Seite etwas über die Länder und Republiken erfährt, und auf der rechten Seite kann man selbst sein Land erfinden und entwickeln. Es gibt eine Hilfe, einen Namen für sein Land zu finden, z. B. es wird erklärt, was bei vielen Ländernamen (wie Kasachstan) -stan bedeutet, oder dass oft ein "Land" im Namen steht (wie in Deutschland), aber dies klappt nicht, wenn es schon das Wort Land im Namen ist (wie bei Roland, weil Rolandland nicht so schön klingt).

Das Buch erklärt auch alles über Reisepässe, danach kann man sie nachgestalten, es wird erklärt, wie ein Reisepass aussehen soll und was unbedingt drauf stehen muss.

 

Ich habe auch dann für mein Land Reisepässe gemacht. Genauso funktioniert es mit der Flagge, und am schönsten fand ich die Nationalhymne, weil schon ein Text da ist, aber mit leeren Plätzen zum Ergänzen, und es kommen am Ende ganz witzige Lieder raus. Ich will nicht hier das ganze Buch erzählen, aber eine Seite fand ich wirklich toll: Auf Seite 22-23 steht, wie man sich Gesetze ausdenkt. Dort sind auch noch 10 sehr komische Gesetze aufgelistet, die irgendwo auf der Welt gültig sind. Sie sind alle ganz merkwürdig, aber es gibt sie wirklich, nur eines der Gesetze existiert nicht, und es ist lustig, zu erraten, um welches es sich handelt.

 

Mit diesem Buch kann man viel Spaß haben, immer wieder neu anfangen (wenn man nichts reinschreibt) und auch etwas über die Politik lernen. Ich empfehle dieses außergewöhnliche Buch für Kinder ab 8 Jahren und vergebe ihm 5 Sterne!

 

Flavia Schmidt (9) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Wissen, Zeitgeschehen