Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Die Clique von Palm, Anna, Jugendbücher, Aus dem Leben, Abenteuer, Erwachsenwerden, Freundschaft

Die Clique

Und wie geht es dir?

Palm, Anna

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783862654437

Inhalt

Es ist die Endless-Summer-Night-Party, die große Veranstaltung vor den Sommerferien. Ellie, Lydia, Chris und Jannis gehen gemeinsam dorthin, um wenigstens so auszusehen, als würden sie das Leben feiern.

Im Bootshaus verliert Ellie wieder mal den Kampf gegen Chris, Lydia bekommt einen verwunderlichen Korb, Jannis schlägt wortwörtlich auf dem Boden der Tatsachen auf und Chris trifft plötzlich auf seine Mutter. Da bleibt kein Gedanke an Julian übrig, der sowieso einfach nicht cool genug ist. Bis der kleine, rothaarige Junge die Augen plötzlich nicht mehr öffnet – und alle vier sich schuldig fühlen.

Bewertung

Ellie, Lydia, Chris und Jannis sind die besten Freunde, unzertrennlich, egal was kommt. Das denken sie zumindest. Bis zur großen Party im Bootshaus, bei der jeder Einzelne von ihnen etwas tut, was er danach noch bitter bereuen wird. Denn von da an nehmen die Probleme ihren Lauf. Zweifel, Selbsthass und Verwirrung verändern sie und ihre Freundschaft für immer. Und plötzlich tauchen diese mysteriösen Mails von „Onyx“ auf, der ihnen versucht, zu helfen. Allerdings will nicht jeder, dass ihm geholfen wird.

Und so beginnt der mehr oder weniger freiwillige Selbstfindungsprozess der Clique. Und jeder erkennt für sich, dass er vielleicht doch etwas anders ist, als er es nach außen aussehen lässt und er selbst über sich denkt…

 

Das Buch hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, weil es mit seinen gewöhnlich außergewöhnlichen Charakteren ansprechend und flüssig zu lesen ist. Der Leser kann sich sehr gut in die Protagonisten, so unterschiedlich diese auch sein mögen, versetzen und erkennt vielleicht sogar das eine oder andere in ihnen auch in sich wieder.

Obwohl sich das Buch vor allem mit ernsten Themen wie Krankheiten oder Abhängigkeiten auseinandersetzt, macht es Hoffnung auf Besserung und eine Wende in einem unglücklichen Leben. Das Buch vermittelt ganz deutlich, dass jeder etwas an seiner Lage ändern kann und dass jeder für sein eigenes Glück verantwortlich ist.

Es ist kein froher Roman, denn die Figuren haben mit ihren täglichen Lebenskomplikationen zu kämpfen. Aber die Entwicklung der Figuren und ihre Einstellung zu sich selbst und gegenseitig, lässt den Leser über sich selbst nachdenken und ihn wissen, dass er nur auf sich selbst vertrauen muss.

 

Vor allem für Teenager, die sich noch nicht sicher über sich selbst und ihre Zukunft sind, hält der Roman diese wichtige Botschaft bereit. Es geht aber nicht nur um Gefühle und Liebe, auch jede Menge Action und Überraschung sind in dem Buch verpackt, was es auch sehr spannend macht. Ich empfehle das Buch für Leser ab 14 Jahren und vergebe 5 Sterne.


Rebekka Mattes (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Erwachsenwerden, Freundschaft