Jugendbücher  >  Fantasy
Die Erwählten von Westerfeld, Scott, Jugendbücher, Fantasy, Spannung

Die Erwählten

Midnighters, Bd. 1

Westerfeld, Scott

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Kosmos

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783440110096

Inhalt

Das hier musste ein Traum sein: Unzählige Diamanten erfüllten die Luft, schwebten über dem nassen, schimmerndem Asphalt. Jessica hob eine Hand, um einen von den blauen Edelsteinen zu berühren. Der kleine Diamant zitterte, dann lief er ihren Finger hinab, kalt und nass. Zurück blieb nichts als ein bisschen Wasser. Da verstand Jessica. Ein Regentropfen! Die schwebenden Diamanten waren der Regen, der irgendwie erstarrt in der Luft hing Nichts regte sich auf der Straße oder am Himmel. Die Zeit stand still. "Die blaue Zeit" schoss es Jessica durch den Kopf, "das ist es also. Ich gehöre zu ihnen."

Bewertung

Als Jessica mit ihren Eltern von Chicago nach Bixby zieht ist sie überrascht, wie schnell sie sich dort in der Schule einlebt. Bald kommt sie in Kontakt mit Rex, Dess und Melissa, die sich merkwürdig benehmen. Sie tragen immer schwarze Kleidung und dunkle Gläser über den Augen, welchen die Sonne immer zu hell zu sein scheint. Zu Jessicas Überraschung erklären ihr die drei bald, dass sie ebenso wie sie zu den Midnightern gehören. Daraufhin muss sie sich einige Dinge anhören, die ihr zu unglaublich erscheinen, als dass sie wahr sein könnten: Der Tag hat in Wirklichkeit 25 Stunden. Doch ist die Stunde zwischen Mitternacht und ein Uhr nur für einen kleinen Personenkreis, dessen Mitglieder übersinnliche Fähigkeiten besitzen, zugängig. Doch auch andere Wesen leben in der geheimen Stunde, es sind die mit formwandlerischen Fähigkeiten ausgestatteten Gleiter und die noch mächtigeren Darklinge, welche aus einem unbekannten Grund alles daran setzen Jessica, bevor diese ihre Fähigkeiten entdecken kann, zu vernichten ...
Die Geschichte um die geheime Stunde der Midnighters hat mich bis zum Schluss in ihren Bann gezogen. Das faszinierende Buch ist so geschrieben worden, dass alles was es beinhaltet wirklich geschehen sein könnte. Ich möchte auf jeden Fall den nachfolgenden Band der Trilogie lesen und vergebe gerne 5 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Seit Jessica mit ihrer Familie nach Bixby gezogen ist, hat sie nachts seltsame Träume: Der Mond wirft gedämpftes blaues Licht in ihr Zimmer, Regentropfen hängen wie funkelnde Diamanten in der Luft und sie wird von unheimlichen Katzen quer durch die Stadt gejagt. Dann gibt es da noch das seltsame Mädchen aus ihrem Mathekurs, das immer eine dunkle Sonnenbrille trägt. Kann sie Jessicas Gedanken lesen? Schon nach wenigen Tagen stellt sich Jessica eine große Frage: Was, wenn ihre Träume gar keine Träume, sondern Wirklichkeit sind???
Mir hat "Midnighters" gut gefallen. Besonders Jessicas Ängste, und ihre Verwirrung, wenn die 25. Stunde eintritt, werden vom Autor sehr intim unrealistisch geschildert. Auch der Charakter von Melissa, ist meiner Meinung nach ziemlich ausgeklügelt. Alles in allem ein sehr spannendes Buch, wenn auch ein bisschen zu weit weg von der Realität. Doch das ist mit Sicherheit Geschmackssache. Ich vergebe 3,5 Sterne.
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Ich finde Midnighters ist eine mehr oder weniger schöne, aber mit viel Fantasie geschriebene Geschichte. Was mich jedoch beim lesen gestört hat war der komplett fehlende Bezug zur Realität. Auch hatte ich das Gefühl in der Geschichte wie in einem Fluss ohne Spannung und erkennbares Ziel dahinzutreiben, so dass ich bisher den Sinn dieses Buches noch nicht erkennen konnte. Ich hoffe daher in den folgenden Büchern der Triologie mehr "story" zu finden. Ich vergebe 3 Sterne.
Jennifer Schollmeyer (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung