Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Die Flammen flüstern dein Lied von Löhnig, Inge, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Die Flammen flüstern dein Lied

Löhnig, Inge

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783401069166

Inhalt

Schon immer herrschte in Pias Familie ein Gefühl der Lieblosigkeit. Doch an Weihnachten kracht es richtig: Ihr Vater verlässt sie und ihre Mutter und weckt einen furchtbaren Verdacht in Pia. Irgendwas stimmt in der Familie nicht. Pia macht sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei stößt sie auf ungeahnte Hindernisse, verschlossene Menschen und ein düsteres Geheimnis, so schrecklich, dass sie selbst in Lebensgefahr gerät.

Bewertung

Schon seit jeher spürt Pia, dass mit ihrer Familie etwas nicht in Ordnung ist. Denn es fehlen jegliche Wärme, das Gefühl von Zuneigung und Liebe. Sie merkt, dass ihre Eltern ihr etwas verheimlichen. Als diese sich dann auch noch ohne Vorwarnung trennen und ihr Vater einfach abhaut, begreift sie es: Ihre „Eltern“ sind gar nicht ihre Eltern! Eigentlich ist Pia die Tochter der Frau, die vor vielen Jahren gestorben ist, an die sie kaum noch Erinnerungen hat und die sie bisher immer für ihre Tante hielt. Doch eine Frage bleibt: Wenn Pias „Tante“ ihre leibliche Mutter ist, wer ist dann ihr richtiger Vater? Um das herauszufinden, kehrt sie an ihren Geburtsort zurück. Kann Pias immer gleich bleibender Albtraum ihr vielleicht helfen, das Rätsel um ihre Herkunft zu lösen? Doch je tiefer sie in der Vergangenheit gräbt, desto mehr Fragen tauchen auf. Und bald muss Pia am eigenen Leib erfahren, dass manche Geheimnisse besser ungelöst bleiben sollten…

 

„Die Flammen flüstern dein Lied“ – ein toll gewählter Titel, den man im Laufe der Geschichte immer besser versteht. Auch wenn die Spannung für meinen Geschmack etwas zu langsam steigt, gefällt mir das Buch doch ziemlich gut. Das liegt nicht zuletzt an dem Charakter Pias, den ich persönlich sehr interessant finde. Man merkt richtig, wie Pia sich von Seite zu Seite verändert und welche Entwicklung sie nach und nach durchmacht. Das führt dazu, dass ich mich, auch wenn ich am Anfang oft anders als Pia gehandelt hätte, immer besser mit ihr identifizieren konnte.

Spannend fand ich auch, dass die Geschichte im Laufe der Zeit immer verzweigter wird, am Ende aber doch irgendwie alles zusammenpasst. Zwischendurch werden Szenen eingeschoben, die nicht aus der Sicht von Pia, sondern aus der Perspektive ihrer Mutter Sonja erzählt werden. Dies unterstützt die Spannung und hilft dem Leser gleichzeitig, die Geschichte zu verstehen.

 

Insgesamt hat mir das Buch wirklich außergewöhnlich gut gefallen, weshalb es von mir auch volle 5 Sterne bekommt. Ich empfehle es für Mädchen und Frauen ab 13 Jahren.

 

Paulina Trapp (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung