Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die Hugis - Ich war´s nicht von Jeffers, Oliver, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Freundschaft

Die Hugis - Ich war´s nicht

Jeffers, Oliver

Übersetzung: Alves, Katja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Nord-Süd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783314102165

Inhalt

Die Sache mit den Hugis ist folgende: Die meiste Zeit verstehen sie sich bestens. Aber manchmal gibt´s eben auch Streit. Und genau das war jetzt der Fall. Nur, als Gil von seinen Kollegen wissen wollte, über was sie sich eigentlich streiten, wusste keiner mehr, worum es ging. »Keine Ahnung« – »Ich habe nicht angefangen!«, war der Tenor der Hugis. Es sah ganz so aus, als könnten sie sich auf gar nichts mehr einigen. Das ging so, bis ein Hugi beschloss, den andern eine tote Fliege zu zeigen. Was ein ziemlich cleverer Weg war, die Wogen wieder zu glätten. Denn jetzt vergaßen die Hugis ihren Streit …

Bewertung

Die Hugis verstehen sich eigentlich gut, doch ein Streit, dessen Ursache unbekannt ist, bringt eine große Unruhe. Als die Frage nach dem Grund des Streites aufkommt, weiß keiner so recht die Antwort. Die Lösung ist dann die Frage, ob sie eine tote Fliege sehen möchten.

 

Einerseits bietet der Inhalt eine gute Basis die Entstehung von Streits zu thematisieren. Es ist erkennbar, dass sich die Hugis mal vertragen und eben mal nicht, wie auch im normalen Leben. Dass dann von einem Außenstehenden die Ursache erfragt wird und er somit als Streitschlichter agiert, ist passend aufgezeigt und hat auch einen pädagogischen Wert.

Doch als die Ursache nicht aufzuklären ist, stellt der Streitschlichter die Frage, ob sie eine tote Fliege sehen möchten und aller Unmut ist vergessen. Übertragen gesehen ist die Ablenkung in manchen Fällen eine sinnvolle Variante, wenn man sich nur noch im Kreis dreht und kein Ende findet, wie auch hier im Buch. Jedoch hätte statt einer toten Fliege etwas passenderes für die Zielgruppe gewählt werden können.

 

Die Illustrationen sind sehr einfach gestaltet. Die Hugis werden als Kopffüßler dargestellt. Dies wiederum ist eine bekannte kindliche Darstellungsweise von Menschen. Trotz der spärlichen Gestaltung, ist dieses weniger ist mehr, durchaus für die Zielgruppe passend. Allerdings aufgrund des fragewürdigen Endes sollte man den Einsatz gut prüfen.

 

Eva Wimmer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft