Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters von Nesch, Thorsten, Jugendbücher, Aus dem Leben, Abenteuer, Liebe

Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters

Nesch, Thorsten

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Rowohlt

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783499216992

Inhalt

Seinen Vater hat Jörn nie kennengelernt, und seine Mutter hat auch kein gutes Haar an seinem Erzeuger gelassen. Und trotzdem soll Jörn jetzt den letzten Willen des verstorbenen Vaters erfüllen und dessen Asche gut getarnt in einem Rainmaker zu seinem Geburtsort in Italien bringen. Um an den Ort der Bestimmung zu gelangen, hat der Vater ihm auch noch ein Ticket für eine Kreuzfahrt hinterlassen, außerdem einen Brief für jeden Tag der Reise. Obwohl Jörn das alles ziemlich absurd vorkommt, wünscht er sich doch, diese ewige Leerstelle in seinem Leben zu füllen. Die Suche nach seinen Wurzeln gestaltet sich zu einem abenteuerlichen «Road»-Trip auf den Weltmeeren und zu einer zarten, ganz unerwarteten Liebesgeschichte …

Bewertung

Jörn will seinen Urlaub nach dem Abschluss der Schule eigentlich mit seinem besten Kumpel verbringen. Doch ein Freund von seinem Vater kommt zu Jörn nach Hause um ihm mitzuteilen, dass sein Vater gestorben ist und er seine Asche nach Italien bringen soll. Da seine Eltern aber geschieden sind, lebt er bei seiner Mutter und kennt seinen Vater gar nicht. Erst zögert er, ob er wirklich seinen geplanten Urlaub hinschmeißen soll, da Jörns Mutter auch nichts Gutes über den Vater erzählt hat. Letztendlich entscheidet er sich für die Reise, weil er seinem Vater doch den letzten Wunsch erfüllen möchte. Für jeden Tag der Kreuzfahrt hat Jörn zudem einen Brief von seinem Vater erhalten.

 

Das Buch „Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters“ hat mich sofort angesprochen, denn das Titelbild und der Name haben mich sehr neugierig gemacht, besonders das Bullauge in der Mitte fand ich interessant. Auch der Klappentext hat mich angesprochen, da er zwar neugierig macht, aber nicht zu viel verrät.

Nachdem ich das Buch gelesen hatte, war klar, wie gut beides - Klappentext und Titelbild - zu dem Buch passt. Der deutsche Autor Thorsten Nesch hat das Buch in der Ich-Form geschrieben, was es so wirken lässt, als ob man bei der Kreuzfahrt direkt dabei wäre. Außerdem ist das Buch in einer modernen Sprache verfasst, also ist es einfach zu lesen.

Obwohl das Buch einen traurigen Hintergrund hat, ist es sehr lustig und unterhaltsam. Es gibt einen schönen Einblick in das Leben und die Gedanken eines 17-jährigen Teenagers.

 

Mir hat das Buch „Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters“ sehr gut gefallen, da es trotz einem traurigen Hintergrund sehr unterhaltsam ist. Ich empfehle es für Kinder ab 12 Jahren und vergebe 4 Sterne.

 

Emma Kasimirowicz (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Liebe