Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Die Mühle von Herrmann, Elisabeth, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Die Mühle

Herrmann, Elisabeth

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783570164235

Inhalt

The Court – das waren die Coolen. Die Unerreichbaren. Die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben?

Die Kings und Queens der coolen Clique sind zwar wenig begeistert, als Lana statt ihres siebten Mitglieds bei ihrem Treffen auftaucht. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse. Der Trip führt die Clique in eine alte abgelegene Mühle, umgeben von Wildnis. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als der erste der Freunde verschwindet, bricht Panik in der Gruppe aus …

Bewertung

An Lanas früherer Schule in L. (ein genauer Name wird nie erwähnt) gab es eine ganz besondere Clique, genannt „The Court“, bestehend aus drei Mädchen und vier Jungen. Einen davon trifft Lana später an der Uni in Berlin wieder, doch er scheint sie gar nicht zu bemerken. Klar, sie war zwei Jahrgangsstufen unter ihm, aber dennoch ist man sich ja das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen. Doch als dieser Junge, Johnny, ein paar Tage später auf der Treppe der Universität stürzt und Lana ihm seine Schlüssel, die er verloren hat, ins Krankenhaus bringt, verhält er sich zu ihrer Überraschung sehr freundlich. Außerdem bittet er sie, noch etwas aus seiner Wohnung zu holen, und dabei stößt sie auf eine Einladung dieses ehemaligen Coolen-Clubs für ein Treffen in Karlsbad. Als sie ihn dann später auf die Einladung, die sie im Mülleimer gesehen hat, anspricht, schlägt er ihr vor, dass sie doch an seiner Stelle zu diesem Treffen gehen kann, er ist ja verletzt.

Lana nimmt die Einladung an und fährt mit der Absicht, am nächsten Tag wieder abzureisen, nach Karlsbad. Die erste Nacht verbringt die Gang, wie erwartet, im „Grandhotel Pupp“ (das sogar außerhalb des Romans existiert!). Doch am nächsten Morgen erhalten die Sieben eine Einladung für eine Wanderung mit Picknick in den Tschechischen Bergen – und finden sich am Abend in einer verlassenen Mühle wieder. Und von diesem Moment an überschlagen sich die Ereignisse…

 

„Die Mühle“ ist ein packender Thriller: Sobald man angefangen hat, zu lesen, fällt es schwer wieder aufzuhören. Das Cover ist schlicht gehalten, man erkennt die Silhouette einer Mühle, die von Krähen umkreist wird. Es weckt eine düstere Vorahnung auf das, was den Charakteren widerfahren könnte. Auch der Klappentext macht neugierig, verrät allerdings nicht zu viel.

Die Geschichte wird von der 20-jährigen Lana in der Ich-Perspektive erzählt und fesselt spätestens ab dem Moment an, wo der erste der sieben jungen Erwachsenen verschwindet. Von da an konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, die Handlung spitzt sich dramatisch und die Autorin baut die Spannung hervorragend auf.

Obwohl das Buch ein Thriller ist und eine sehr düstere und blutrünstige Story hat, gibt es auch diverse witzige Momente, zum Beispiel, als die Gruppe „Wahrheit oder Wahrheit“ spielen soll - ein Spiel aus ihrer Schulzeit. Lana bleibt bis zu den letzten der 442 Seiten der Geschichte im Dunkeln darüber, was in der Stadt L. damals geschehen ist und wieso all diese Dinge jetzt passieren. Dadurch war das Buch bis zum (bitteren) Ende extrem spannend und durch die detaillierte Erzählweise der Autorin konnte ich mir alles genau vorstellen und die Handlung nachvollziehen.

 

Elisabeth Herrmanns Thriller erhält von mir 5 Sterne, ist aber nichts für zartbesaitete Gemüter und etwa ab 14 Jahren zu empfehlen. Doch wenn einem das Genre zusagt, wird es diese Geschichte ebenfalls tun!!

 

Raphael Mergehenn (14 Jahre) :: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung