Jugendbücher  >  Dystopie
Die Scanner von Sonntag, Robert M. , Jugendbücher, Dystopie, Spannung

Die Scanner

Reihe: Die Bücher mit dem blauen Band

Sonntag, Robert M.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783596855377

Inhalt

Die Welt im Jahr 2035: Gedruckte Bücher, Zeitungen, Zeitschriften gibt es nicht mehr. Für Rob kein großes Problem. Er kennt es nicht anders. Er ist in einer vernetzten Welt aufgewachsen und arbeitet für einen Megakonzern, der jedes Druckerzeugnis, das er in die Finger bekommt, digitalisiert. So wird alles Wissen für alle zugänglich. Jederzeit! Und kostenlos! Ist doch prima, oder?
Aber dann gerät Rob in die Kreise einer geheimen Büchergilde. Einer verbotenen Organisation aus Pleite gegangenen Buchhändlern, arbeitslosen Autoren, Übersetzern, Journalisten und ausgemusterten Verlagsmitarbeitern. Und plötzlich sieht Rob sein Bild als Top-Terrorist in den Nachrichten auf allen TV-Kanälen. Im Kampf um Wissen, Monopolisierung und Macht ist er mit einem Mal der Staatsfeind Nummer eins.

Bewertung

Im Jahre 2035 gibt es keine gedruckten Bücher mehr. Alles ist digitalisiert und für jeden frei zugänglich. Eine traumhafte Vorstellung? Zumindest für Rob, der in dieser Welt lebt und für die Firma Scan AG alte gedruckte Bücher sucht, aufkauft und einscannt. Anschließend werden die Bücher dann zerstört. Als er aber auf eine Organisation stößt, die sich die Büchergilde nennt, kommen ihm Zweifel an seiner Arbeit. Die Mitglieder (ehemalige Buchhändler, Autoren und Verleger) setzen sich für den Erhalt der letzten Bücher ein. Nachdem er sich der Gilde angeschlossen hat, gilt er plötzlich als Terrorist. Er muss fliehen, um den Fängen der Scan AG zu entkommen.
Der Autor spricht in „Die Scanner“ ein Thema an, das aktueller nicht sein könnte und schafft es, dies in seinem Buch auf knapp 200 Seiten gut zu verarbeiten. Mir hat besonders die Art gefallen, wie er die Gefahren der Digitalisierung beschreibt. Auch wenn vieles sicher übertrieben ist, bringt einen das Buch zum Nachdenken. Auf jeden Fall fand ich das Buch sehr gelungen und kann es nur weiterempfehlen für jeden, der gerne einen Sciencefiction Thriller lesen will, und vergebe 5 Sterne.
Ruben Domke (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung