Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Die Schattenbande legt los! von Mayer, Gina / Reifenberg, Frank Maria, Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer

Die Schattenbande legt los!

Mayer, Gina , Reifenberg, Frank Maria

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: bloomoon

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783760799360

Inhalt

Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande! Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung fordert ...
Als Otto verdächtigt wird, eine ehrwürdige Großfürstin umgebracht zu haben, müssen die Schatten handeln! Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Welche Bedeutung hat das letzte Wort, das die Großfürstin mit Mühe über die Lippen brachte: Soljanka? Und was sind die sagenumwobenen »Tränen der Zarin«, von denen die Schatten bei ihrer Spurensuche erfahren?
Immer tiefer geraten die Kinder in eine Welt voller zwielichtiger Gestalten, wovon eine ihnen letztlich den Weg aus dem Dunkel zeigt: Madame Fatale aus der »Schwarzen Katze« ...

Bewertung

Die Schattenbande ist eine Bande von vier Waisenkindern (Otto, Lina, Paule und Klara), die in Berlin in den 20er Jahren klauen, um zu überleben. Als eines Tages die Großfürstin Drosskova ermordet wird, befindet sich Otto am Tatort und auf der Tatwaffe sind seine Fingerabdrücke. So wird er zum Hauptverdächtigen. Otto wird verhaftet und schafft es nur mithilfe seiner Freunde zu entfliehen. Die ganze Berliner Polizei ist ihm auf den Fersen. Die einzige Möglichkeit, ihn zu retten, ist den wahren Täter zu stellen. Dabei gerät die Schattenbande in ein gefährliches Abenteuer voller Schüsse, Verfolgungsjagden und außergewöhnlichen Menschen.
Dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen! Die Geschichte ist so spannend, dass man bis zum Schluss noch nicht weiß, wer der Täter ist. Alle könnten es sein und von allen Figuren weiß man nicht wirklich, wem man vertrauen kann und wem nicht. Außerdem erzählt dieses Buch eine schöne Freundschaftsgeschichte, in der es ums Überleben geht. Die Hauptfiguren sind sehr unterschiedlich, am meisten hat mir Otto gefallen, weil er mutig, freundlich und schlau ist und ich konnte mich mit ihm identifizieren.
Schön ist auch, dass die Geschichte in Berlin stattfindet und dass man alle Schauplätze auf einem Stadtplan (hinten und vorne) finden kann. Alles passiert in den 20er Jahren und ich konnte viele neue Sachen über diese Zeit erfahren, z.B. dass es Zeitungsjungen gab, die die wichtigsten Nachrichten geschrien haben. Am Anfang hat es mich gestört, dass Paule komisch gesprochen hat, aber dann habe ich mich an seinem Dialekt gewöhnt und zum Schluss fand ich es sogar lustig, dass er anders sprach. In diesem Buch kommen aber auch andere Sprachen vor wie Russisch oder Französisch.
Ich vergebe diesem Buch 5 ganz große Sterne und empfehle es für Jungen und Mädchen ab 9 Jahren. Ich freue mich auch darauf, dass ich nicht lange auf die Fortsetzung warten muss, denn den zweiten Band gibt es schon!
Matteo Schmidt (9) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer