Junge Literatur  >  Abenteuer
Die Seiten der Welt von Meyer, Kai, Junge Literatur, Abenteuer, Abenteuer, Fantasy

Die Seiten der Welt

Nachtland, Bd. 2

Meyer, Kai

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783841421661

Inhalt

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Bewertung

Ich habe das Buch "Seiten der Welt" von Kai Meyer gelesen. Der zweite Band heißt: Nachtland. Nachdem ich den ersten Band verschlungen habe und ein riesiger Kai Meyer Fan bin, konnte ich es kaum erwarten Band zwei in den Händen zu halten. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Schon das Cover ist dem des ersten Bandes sehr ähnlich. Leuchtend blaue Schrift für den Buchtitel. Ein kurzer Klappentext macht neugierig. Das Buch umfasst ca, 590 Seiten, die in einzelne unterschiedlich lange Kapitel unterteilt sind. Es gibt keine Bilder. Aber das braucht man bei Kai Meyers Schreibstil auch nicht. Er spielt mit Worten, erschafft eine neue Welt und in der Lage alles so gut zu beschreiben, dass man es sich alles vorstellen kann bzw. die Fantasie anregt, es sich vorzustellen.

Ein Satz, der mir besonders gut gefallen hat aus Band 2: Bücher wird es immer geben. Und Leute, die sie lesen.

 

Deshalb ganz klar die volle Sternezahl. Und jetzt heißt es wieder ganz lange auf Band drei warten. Band zwei spielt genau sechs Monate nach Band eins. Es folgen keine langen Worte der Einleitung sondern es geht sofort los mit dem Geschehen. Die Geschichte spielt zum großen Teil aus Sichtweise von Furia, die dabei ist, ihre bibliomantischen Fähigkeiten mit ihrem Seelenbuch zu erlernen. Sie hat einen kleinen Bruder Pip, den sie sehr lieb hat und immer für ihn da ist. Ihr altes Wohnhaus ist jetzt Sitz der Rebellen. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern Isis Nimmernis, Cat und Finnian wollen sie sich die Karte zum Sanktuarium besorgen. Diese gehört dem großen Exlibro König. Das Sanktuarium ist der geheime Ort wo sich die adamitische Akademie treffen. Können die Rebellen diese Schlacht für sich entscheiden?

Bevor man den zweiten Band liest, sollte man aber den ersten Band lesen. Das Buch ist für alle jugendlichen oder erwachsenen Fantasyfans geeignet.

 

Emma Leia Dressler (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Fantasy