Jugendbücher  >  Fantasy
Die Sturmkönige von Meyer, Kai, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Die Sturmkönige

Dschinnland, Bd. 1

Meyer, Kai

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Lübbe Verlagsgruppe

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783785723364

Inhalt

Am Tag seiner Geburt trug sein Vater ihn auf einem fliegenden Teppich hinauf in den Himmel über Samarkand - Tarik al-Jamal, der beste Schmuggler auf den Himmelsrouten des Orients. Keiner reitet einen Teppich wie er - bis er draußen im Dschinnland, den tödlichen Wüsten zwischen Samarkand und Bagdad, seine große Liebe Maryam verliert. Gebrochen und einsam verdingt sich Tarik bei illegalen Teppichrennen. Doch dann will sein jüngerer Bruder Junis die mysteriöse Sabatea durchs Dschinnland nach Bagdad bringen. Tarik fürchtet um das Leben der beiden - und stellt sich einmal mehr den Geistern seiner Vergangenheit. Eine mörderische Jagd durch die Wüste beginnt, eine Odyssee auf fliegenden Teppichen, mitten in den Krieg zwischen Dschinnen und Sturmkönigen ...

Bewertung

Niemand traut sich mehr in die Wüste. Auch der letzte und beste der waghalsigen Schmuggler auf ihren fliegenden Teppichen, Tarik al-Jamal, unternimmt keine Flüge mehr. Es geschah vor einem halben Jahrhundert, als die Magie außer Kontrolle geriet. Die wilde Magie rief die erstaunlichsten Kreaturen herbei, unter ihnen die Dschinne. Sie entvölkerten die Wüsten und Gegenden um und in den Ländern Khorasan und Persien. Ganze Dörfer wurden vernichtet. Die Leichen ihrer Bewohner sind nun Teil der grotesken "Kunstwerke", die die gnadenlosen Dschinne mancherorts in der Einöde errichtet haben. Eines der zahllosen Opfer ist die Geliebte Maryam des, nun Ex-Schmugglers, Tarik. Der Tod Maryams entzweit Tarik und seinen jüngeren Bruder Junis, der ebenfalls in sie verliebt war. Als der in Trübsinn versinkende Tarik bei einem illegalen Teppich-Rennen auf Sabatea, eine entflohene Palastsklavin (im wahrsten Sinne des Wortes), stößt, bittet diese ihn darum sie nach Bagdad zu bringen. Doch Tarik lehnt ab. Jedoch bald darauf muss er feststellen, dass Sabatea mit ihrem Anliegen bei seinem Bruder mehr Erfolg hatte und die beiden bald aufbrechen. Zu seiner eigenen Überraschung muss Tarik sich eingestehen, dass ihm doch noch etwas an seinem Bruder liegt. Deshalb macht er sich an die Verfolgung der beiden um sie vor den Gefahren der Wüsten, notfalls auch gegen ihren Willen, zu schützen auf der tagelangen Reise von Samarkand nach Bagdad, durch das riesige Revier der Dschinne, dass die beiden Städte beinahe unüberwindbar voneinander trennt.
Kai Meyers erster Teil zu einer weiteren, fantastischen Trilogie hat sich ganz klar seine 5 Sterne verdient. Die ganze Geschichte ist sehr lebendig geschrieben und bleibt bis zum Schluss spannend. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich als ich auf dem Klappentext etwas von fliegenden Teppichen las, anfangs etwas skeptisch war, wird das so gut in die Geschichte eingebunden, dass es einem bald gar nicht mehr so ungewöhnlich vorkommt. Ich freue mich auf die Nachfolger und empfehle diesen Band ab ca. 13 Jahren.
Robert Diermann (17 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Ich kann mich Robert Diermanns Meinung voll und ganz anschließen, denn auch ich fand "Dschinnland" supergut. Das Buch war unheimlich spannend und in einer sehr poetischen, schildernden Sprache geschrieben, die den Leser total in den Bann geschlagen hat. - Eben ein typischer Kai-Meyer-Roman!!! Er hat es mal wieder geschafft den Leser völlig zu fesseln und ihn mitfiebern zu lassen! Meiner Meinung nach schreibt er Fantasy wie kein Zweiter, da auch die Themen seiner Bücher immer sehr originell und spannend sind. Ich empfehle "Dschinnland" ab 12 Jahren und vergebe 5 Sterne.
Julia Gurol (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy