Jugendbücher  >  Fantasy
Die Tribute von Panem von Collins, Suzanne, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Die Tribute von Panem

Tödliche Spiele

Collins, Suzanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783789132186

Inhalt

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?

Bewertung

"Die Tribute von Panem" ist ein großartiger Roman, total spannend, total neuartig, total rasant - einfach nur WOW! Das milde Happy End war meiner Meinung nach ganz entspannend, nachdem vorher auf Leben oder Tod gekämpft wurde. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Band auf Deutsch, den ich sicherlich genauso verschlingen werde, wie diesen. Bis dahin werde ich mich jedoch mit der englischen Version des zweiten Bandes begnügen, der, soviel kann ich schonmal verraten, mindestens genauso spannend ist! Also, wer "Die Tribute von Panem" nicht mag, hat das Prinzip eines richtig spannenden Buches noch nicht verstanden! Von mir 5 Sterne.
Julia Gurol (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Durch Kriege und Naturkatastrophen ist Nordamerika vollkommen zerstört. Aus den Trümmern entsteht das Reich Panem. Dieses ist in 12 Distrikte aufgeteilt, die alle wirtschaftlich etwas zurückgeblieben sind. Einmal im Jahr findet ein großes Fernsehevent statt: die Hungerspiele. Für diese Spielen müssen die Distrikte einen Jungen und ein Mädchen zur Verfügung stellen, die dann mit weiteren Mitstreitern um den Sieg kämpfen. Wer gewinnen will, muss seine Mitstreiter töten. Und es kann nur einen Sieger geben. Als es in Distrikt 12 wieder ansteht, zwei Neue zu finden, sind alle Menschen in großer Aufruhr. Aber viele Menschen können aufatmen, als die Wahl des Bürgermeisters auf die junge Prim fällt. Nur eine sieht vollkommen rot: Katniss, die ältere Schwester von Prim. Sie stellt sich freiwillig für ihre Schwester als Tribut von Distrikt 12 auf. Ihr Mitstreiter ist der Junge Peeta, den sie eigentlich gar nicht kennt. Von nun an trainiert sie jeden Tag für die tödlichen Spiele. Insgeheim hofft sie, dass sie sich mit jemanden bei den Spielen verbünden kann, da sie selbst keine großen Fähigkeiten aufweisen kann. Aber es kommt anders als sie gehofft hat: die stärksten Kämpfer verbünden sich und ihr Mitstreiter Peeta verbündet sich auch noch mit ihnen. Ab diesem Moment hasst sie ihn. Aber als er ihr kurz darauf das Leben rettet, weiß sie nicht mehr, was sie über ihn denken soll.
Ein super Buch! Von Anfang an sehr, sehr spannend und voller nicht ganz zierlicher Action. Die 415 Seiten dieses Buches waren auch durchaus berechtigt, da nichts in die Länge gezogen und der Lesehunger immer größer wurde. Suzanne Collins hat bei diesem Buch tief in ihre Ideenkiste gegriffen und ein tolles Buch geschaffen. Ganze 5 Sterne bekommt es aber trotzdem nicht, da ich das Ende ein bisschen zu harmlos fand. Das ganze Buch war nicht ganz zimperlich und dann kommt da ein Friede, Freude, Eierkuchen- Ende heraus. Deshalb vergebe ich 4,5 Sterne. Das Buch ist für alle ab 14.
Christopher Koßmann (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Eine Trilogie ist ein inhaltlich zusammengehörendes, in diesem Fall literarisches Werk, welches aus drei Teilen besteht. Ich wusste also, worauf ich mich einließ, als ich mit "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" den ersten Teil einer Trilogie aufschlug. Und trotzdem erwischte mich die Realität 415 Seiten später eiskalt: Auch ich bin verdammt dazu mindestens ein Jahr auf die Fortsetzung zu warten, denn mit "Tödliche Spiele" ist der Autorin ein grandioser Auftakt gelungen.
Die Geschichte spielt in Panem, einem Staat aus zwölf Distriken und dem Kapitol. Errichtet wurde dieser nach zahlreichen Kriegen und Naturkatastrophen auf dem Gebiet des heutigen Nordamerikas. Der 13. Distrikt wurde nach einer Rebellion gegen das Kapitol zur Abschreckung aller vernichtet. Zusätzlich muss jeder Distrikt jährlich zwei Tribute (1 Mädchen und 1 Jungen) losen, die dann im Kapitol an den sogenannten Hungerspielen teilnehmen. Diese Hungerspiele finden in einer weitläufigen High-Tech-Arena statt und dienen der Unterhaltung der Bürger des Kapitols. Die Regeln sind so einfach wie grausam. Nur einer kann gewinnen, nur einer darf überleben.
Als das Los auf ihre 12-jährige Schwester fällt, meldet sich Katniss aus dem 12. Distrikt freiwillig als Tribut. Zusammen mit dem Jungen Peeta begibt sie sich auf eine surreale Reise ins Kapitol, wo sie wie Helden begrüßt, hofiert und später zur "Schlachtbank" geführt werden. Die zarte Liebe Peetas zu Katniss stellt jedoch schließlich die Regeln der Spiele in Frage.
Nach der Hälfte des Buches stellte ich mir bewundernd die Frage, woher die Autorin nur ihre ausgefallenen Ideen nimmt. Bei genauer Betrachtung wurde mir jedoch klar, dass sie schlichtweg mit offenen Augen durch die Gegenwart und die Geschichte geht. Wir finden Anlehnungen an die Gladiatoren-Kämpfe genauso wie an "Big Brother" oder das "Dschungel-Camp". Wird die Befriedigung unseres Voyeurismus in der Zukunft so aussehen?
Nun könnte man meinen, einen gewaltverherrlichenden Roman vor sich zu haben, schließlich sind die Ereignisse blutig und grausam. Doch gerade durch seinen unverschnörkelten Schreibstil - die Ich-Erzählerin Katniss ist eine nüchterne, gradlinige Erzählerin - regt das Buch zum Nachdenken an und sicherlich auch zum Diskutieren über heutige TV-Formate.
Ein grandioser Auftakt, ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt und uns süchtig auf den nächsten Band zurücklässt.
Die Wartezeit wird die Rezensentin übrigens mit dem in Englisch schon erschienenen 2. Teil verkürzen :-)
Stefanie Leo - Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy