Bilderbücher  >  Pappbilderbücher
Die allerbeste Schnee-Idee von Wilson, Henrike, Bilderbücher, Pappbilderbücher, Jahreslauf

Die allerbeste Schnee-Idee

Wilson, Henrike / Weiss, Julia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 2 Jahre

ISBN: 9783649613589

Inhalt

Der Bär hat eine prima Idee: Was mit einem kleinen Schneeball beginnt, wird nach und nach zu einer Gemeinschaftsarbeit aller Tiere im Wald!

Bewertung

Der Bär stapft durch den Schnee. Da hat er plötzlich eine Idee: ein Schneeball will er rollen. Oha, der Fuchs beobachtet ihn und denkt sich, das kann er auch. Aber da durchkreuzt ein Zwischenfall beider Pläne und etwas wunderschönes Neues entsteht mit Hilfe ihrer Freunde.
Rechtzeitig zum Winteranfang erscheint im Verlag Coppenrath dieses Buch von Julia Weiss, mit Illustrationen von Henrike Wilson. Die Buchidee „Bauen eines Schneemanns“ ist nicht unbedingt neu, die Umsetzung ist jedoch charmant-witzig gelungen. So wird aus einem Abkupfern und einem Zwischenfall eine gelungene Umsetzung einer neuen Idee, an der alle gleichermaßen beteiligt sind.
Die großflächigen Illustrationen, die passend zum Schneethema in blau und weiß gehalten sind, dominieren das Bilderbuch. Sie alleine erzählen schon die Geschichte. Die kleinen Reimverse laden zum Vorlesen ein, sind aber zum Verständnis der Erzählung nicht unbedingt notwendig.
Die Illustratorin Henrike Wilson hat sich allein auf die Figuren und den Schneemann konzentriert. Nur ab und zu blitzt im Hintergrund als Detail zur örtlichen Einordnung der Wald auf. Dadurch wird die Geschichte graphisch stark verdichtet. Da die Tiere aber mit viel Körpereinsatz bei ihrer Ideenumsetzung dabei sind, wirken die Szenen nicht steif, sondern im Gegenteil sehr dynamisch. Langeweile kommt beim Betrachten nicht auf.
Ganz nebenbei zeigt die Autorin Julia Weiss den Kleinen mit ihrer Geschichte auch noch, dass man gemeinsam viel mehr als alleine erreicht. Gemeinsam Basteln oder Spielen macht eben doch mehr Spaß.
Besonders positiv hervorheben möchte ich die Ausstattung des Buches, die für die Zielgruppe ab Zweijährige ideal geeignet ist. Aus stabilen Pappkarton ist das Buch hergestellt, so dass es beim „intensiven“ Lesen der Kleinen nicht sofort kaputt geht, eingerissene oder umgeknickte Seiten bekommt. Zudem können die Kleinkinder die Seiten gut greifen, was für sie das Anschauen ohne Hilfe möglich macht.
Ein einziger Punkt irritiert beim Betrachten jedoch, was aber den Erwachsenen, weniger den Kindern auffallen wird: der Bär steht am Anfang der Geschichte. Ihm werden die Worte in den Mund gelegt: „Ich liebe den Schnee!“. Nun ja, Bären machen bekanntlich in dieser Jahreszeit ihren mehrmonatigen Winterschlaf in einer Höhle. Da passt die biologische Realität zur Geschichte nicht. Man sollte vielleicht nicht an dieses Buch ein anderes dem Kind zum Lesen geben, bei dem der Bär lange schläft. Sonst fällt den Kleinen am Ende der Widerspruch dann doch auf ;-). 4 Sterne.
Wenke Bönisch :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Jahreslauf