Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore von Joyce, William, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Märchen & Fantasie

Die fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore

Joyce, William

Übersetzung: Krüger, Hardy Jr.

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Boje

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783414823441

Inhalt

Mister Morris Lessmore liest und schreibt für sein Leben gern. Doch eines Tages wirbelt ein schwerer Sturm seinen geordneten Alltag gehörig durcheinander. Morris landet in einer seltsamen Schwarz-Weiß-Welt, in der er einem äußerst freundlichen Wesen aus einem kleinen blauen Buch begegnet. Es weist ihm den Weg zu einem farbenfrohen Haus, das von lebendigen Büchern nur so wimmelt …
Morris beginnt, mit den Büchern zu leben. Er repariert sie, wenn sie fast auseinanderfallen, er befreit sie von lästigen Eselsohren und taucht in ihre Geschichten ein. Doch nachts, wenn alle Bücher im Regal stehen und schlafen, zieht er sich zurück, um an seiner eigenen Geschichte weiterzuschreiben. Die Jahre vergehen und Morris wird alt. Bis sein Buch eines Tages vollgeschrieben ist …

Bewertung

William Joyces genialer Kurzfilm "The Fantastic Flying Books of Mister Morris Lessmore" wurde im Jahre 2012 mit einem Oscar belohnt. Nun gibt es eine ganz feine Bilderbuch-Version der "Liebesgeschichte" eines Menschen zu Büchern. Die Bilder sind dem Film entnommen und wurden passend von W.Joyce und Joe Bluhm, einem amerikanischen Illustrator bearbeitet. Ins Deutsche wurde der Bilderbuchtext von dem Schauspieler Hardy Krüger jr. übersetzt.
"Morris Lessmore liebte Worte. Er liebte Geschichten. Er liebte Bücher." Er sitzt täglich auf seinem Balkon und genießt. Sein Leben verläuft wohl geordnet, alle seine Erlebnisse schreibt er akribisch in ein Büchlein. Eines Tages kommt ein großes Unwetter, das alles mit sich reißt. Die Bücher, die Häuser und schließlich auch Morris. Alles gerät in Unordnung und Morris verliert seinen roten Faden, seine gerade Bahn. Auf der Suche begegnet er einer schönen Dame, die von einem Schwarm fliegender Bücher in den Himmel getragen wird. Sie überreicht Morris vorher noch ein Buch, welches ihm den Weg zu einem Haus weist, indem schon viele Bücher ihre Heimat gefunden haben. Von nun an lebt Morris mit den Büchern, sie werden seine Freunde. Er kümmert sich um sie, wenn sie schlecht dran sind und liest ihnen vor. Sein Leben verläuft inmitten dessen, was er liebt. Er wird nie enttäuscht und als seine Zeit zu Ende geht, stehen die Bücher ihm bei, alle Geschichten, um die er sich Zeit seines Lebens gekümmert hat, sind nun rührend für ihn da, lassen ihn nicht allein.
Eine Geschichte, die unter die Haut geht. Eigentlich keine Kindergeschichte. Sie ist sehr komplex, voller Metaphern und Sinnbildern. Sie beschreibt ein ganzes Leben. Das Bilderbuch ist im klassischen DinA4-Querformat. Mit 26 schönen starken Doppelseiten ist es ein üppiges Buch. Es hat nicht viel Text, doch es sagt viel aus. Die herrlichen Bilder lassen sich gerne betrachten, der knappe Text reicht absolut aus, um die Handlung zu verfolgen. Ich habe mir das Buch mehrmals alleine durchgelesen, ich liebe es! Aber auch meine 5- jährige Tochter mag das Buch, die farbenfrohen Bilder und auch ihre Geschichte. Eine Geschichte, in der Bücher das Leben "bunter" machen und in der vieles dazu anregt, über das Leben, aber auch über Tod und Krankheit zu sprechen. Und dass die Geschichte des Lebens einfach immer weiter geht. Vielleicht eher ein Buch für Jugendliche und Erwachsene, aber auch mit Kindern gut zu betrachten. Sie werden viele Fragen haben, man wird philosophieren und erklären. Aber das wiederum bereichert ja nicht nur die Kinder, sondern auch einen selber. Ich denke, es ist egal, ob man den Film gesehen hat, das Buch kann gut für sich alleine stehen und bekommt 5 funkelnde Sterne!
Ines und Ida R. (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Märchen & Fantasie