Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Die geheime Reise der Mariposa von Michaelis, Antonia, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Die geheime Reise der Mariposa

Michaelis, Antonia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783789142864

Inhalt

Fast schon ist es zu spät, als José Jonathan aus den Wellen des Pazifiks rettet und auf sein Schiff, die "Mariposa", bringt. Obwohl Jonathans Vergangenheit im Dunkel liegt, freunden die beiden sich an und Jonathan begleitet José auf seiner Reise zur düsteren Isla Maldita. Dort hoffen sie herauszufinden, wohin die rätselhafte Karte weist, die José bei sich trägt. Doch auch die Männer, die die beiden erbarmungslos über das Meer verfolgen, haben es auf die Karte abgesehen. Welcher Schatz ist auf der Insel verborgen? Und welches Geheimnis verbirgt Jonathan?

Bewertung

Jose ist ein Junge von den Galapagosinseln, der während des Krieges mit einem Schiff zur Insel Isla Maldita reisen will, weil sein Vater ihm eine Schatzkarte gab, die er von seinem Großvater abgezeichnet hat. Jose nimmt sich für seine Reise einfach das Schiff Mariposa, das vorher Casaflora gehörte, aber der ist nun tot. Man sagt, die Insel sei gefährlich, und auch Joses Urgroßvater ist verschwunden, seit er sich auf den Weg zur Insel gemacht hat.
Auf seiner Reise fischt Jose den Jungen Jonathan aus den Wellen des Pazifiks. Jonathan ist nicht der, für den er sich ausgibt, aber zunächst spielt das keine Rolle und die beiden Jungs freunden sich an. Diese Schiffsreise gefällt den beiden eigentlich gut, wären da nicht die amerikanischen Soldaten auf der Roosevelt, die es auf etwas abgesehen haben, was Jose gerade besitzt. Merkwürdiger Weise wollen alle Tiere, die ihnen begegnen, nicht mehr von Bord und mit ihnen reisen.
Als der todgeglaubte Casaflora auf taucht erzählt er den Kindern, das er sich nur versteckt hat und dafür gesorgt hat, dass die Geschichte über seinen Tod verbreitet wurde. Er will den beiden helfen, zur Isla Maldita zu kommen. Dann kommt heraus, wer Jonathan wirklich ist, und das ändert doch einiges ...
Dieses Buch muss man gelesen haben! Es erzählt von Freundschaft und Mut und macht auch deutlich, wie schwer es zu den Zeiten des Kriegs war. Man kann sich gut in die beiden Freunde hineinversetzen. Besonders gut hat mir gefallen, dass so viele Tiere mitreisen.
Die Schriftgröße ist angenehm, sie macht Lesern ab 11 Jahren keine Probleme. Schön finde ich auch, dass der Kapitelname in Deutsch und Spanisch gedruckt ist und die Kapital durch ein Gedicht und eine kleine Zeichnung getrennt sind. Auf dem Buchdeckel sieht man durch ein Bullauge auf ein kleines Schiff vor einer Insel und dahinter den Mond. Außerdem befinden sich ein Flamingo, eine Ratte, ein Schmetterling und ein Teil einer Schatzkarte um das Bullauge herum. Mir gefällt die Gestaltung gut.
"Die geheime Reise der Mariposa" war wirklich spannend und sehr fesselnd, deshalb vergebe ich 5 Sterne.
Emma Keufen (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Das Buch erzählt von zwei verschiedenen Jungen: zunächst im zeitlichen Rückblick von Jonathan in Deutschland und von José auf den Galapagos-Inseln. Jonathan macht sich mit seinem Onkel auf den Weg von Deutschland nach Amerika, wo sich die beiden Jungen zufällig begegnen. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach einem geheimen, vergrabenen Schatz. Bald schon werden sie verfolgt und ihre Freundschaft wird auf eine schwere Probe gestellt ...
Die Geschichte ist spannend, gut erzählt und sehr, sehr fesselnd. Es ist ein toller Abenteuerroman, der auch einige Überraschungen auf Lager hält. Das Buch ist mit 381 Seiten ziemlich dick. Am Anfang findet man ein Inhaltsverzeichnis. Jedes Kapitel hat einen spanischen und einen deutschen Titel, das ist zusätzlich was Besonderes. Außerdem findet man zwischen den Kapiteln immer ein Lied über ein bestimmtes Tier. Diese Tiere haben auch mit der Geschichte zu tun. Das gefiel mir gut. Das Buch enthält kaum Bilder, aber das habe ich nicht vermisst. Da kann man sich seine eigenen Bilder dazudenken. Das Titelbild ist toll, die abgebildeten Tiere spielen alle eine Rolle, und ein Schmetterling ist auch dabei (und Mariposa heißt Schmetterling auf spanisch!).
Ich vergebe 5 Sterne.
Annick B. (10 Jahre) – Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer