Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Die kleine Dame feiert Weihnachten von Taschinski, Stefanie, Kinderbücher, Kinderliteratur, Weihnachten

Die kleine Dame feiert Weihnachten

Taschinski, Stefanie / Dulleck, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783401069012

Inhalt

Weihnachtspost von der Kleinen Dame! Lilly ist ganz aufgeregt, als sie entdeckt, was die Kleine Dame ihr geschickt hat: Es ist ein magischer Adventskalender! Hinter seinen Türchen warten nicht nur eine wunderbare Welt, sondern auch eine wichtige Aufgabe auf Lilly und Karlchen: Denn das Weihnachtsfest ist in Gefahr … Glücklicherweise steht den beiden die Kleine Dame zur Seite – selbstverplemplich!

Bewertung

Die kleine Dame ist immer noch auf Reisen. Zur Zeit befindet sie sich im Reich der Tana, einem Land, in dem Schnee und Eis liegen. Sie wird schmerzlich vermisst von den beiden Mädchen Lilly und Karlchen, mit denen sie schon manches Abenteuer erlebt hat. Eines Tages bringt die Post den Mädchen einen geheimnisvollen Adventskalender und schnell wird klar, dass er die Möglichkeit bietet, hinter den Türchen nach Tana zu Reisen und die kleine Dame dort zu besuchen.
Finn, der Prinz der Rotfüchse, dem man in einem vorherigen Band der kleinen Dame bereits begegnet ist, erklärt Lily und Karlchen, dass Hilfe nötig ist, denn der Weihnachtsstern ist verschwunden und somit Weihnachten in Gefahr! Lilly und ihre Schwester müssen der kleinen Dame und ihren Freunden helfen, das Weihnachtsfest zu retten.
"Die kleine Dame feiert Weihnachten" ist eine achtzig Seiten starke, gewohnt farbenfroh und wunderschön gestaltete Weihnachtsgeschichte. Wer die kleine Dame kennt, weiß, dass es sich hierbei immer um wunderbare Vorlesegeschichten handelt, die schon Kinder im Kindergartenalter (ab etwa 4 Jahren) gut verstehen können. Selbstleser sollten schon über das Leseanfänger-Alter hinaus sein (etwa 8 Jahre).
Dies ist die vierte Geschichte über die kleine Dame und ihre Freunde, die sich Stefanie Taschinski ausgedacht und Nina Dulleck illustriert haben. Die Weihnachtsgeschichte ist in einer schönen Sprache erzählt und auch Wortspielereien kommen nicht zu kurz. Die Kinder haben beim Hören und Lesen viel Spaß, aber auch Spannung, denn bis zur Auflösung "des Falles um den verschwundenen Weihnachtsstern" ist es ein aufregender Weg.
Sehr empfehlenswert, auch wenn man die anderen Geschichten noch nicht kennt. Als weihnachtliche Überraschung findet man im Anhang des Buches auch noch drei leckere Plätzchenrezepte. Wir haben das Buch in der Vorweihnachtszeit gemeinsam gelesen und es hat uns sehr gut gefallen, wir geben 5 Sterne!
Ines R. mit Ida (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Weihnachten