Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die kleine Eule, die nicht immer so lange aufbleiben wollte von Krouse Rosenthal, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie

Die kleine Eule, die nicht immer so lange aufbleiben wollte

Krouse Rosenthal / Corace, Jen

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783446234673

Inhalt

So ein Eulentag ist eigentlich sehr schön: Eulenschule, Verstecken im Wald, Nachdenken und Schauen-Üben. Am Ende des Tages ist die kleine Eule hundemüde, aber sie darf noch nicht ins Bett. Eulen gehen nämlich spät ins Bett, da gibt`s keine Ausnahme. Und kein Pardon. Also muss die kleine Eule spielen und spielen und spielen. Mit letzter Kraft turnt sie auf dem Waldspielplatz, baut erschöpft Burgen und balanciert auf dem Skateboard. Bis es endlich so weit ist: Juchhuuu! Das ganz andere Gute-Nacht-Bilderbuch, in dem das Einschlafen ein heiß ersehnter Wunsch ist.

Bewertung

Die kleine Eule hat eigentlich viel Spaß: Sie geht gern zur Schule, spielt viel mit ihren Freunden und auch ihre Eltern sind sehr nett. Wenn es da ein kleines Problem nicht gäbe. Eine Eule muss lange aufbleiben. Sehr lange, wie unsere kleine Eule findet. Das findet sie gar nicht gut, sie würde lieber früh ins Bett gehen. Doch das darf sie nicht.
Das Thema Schlafenszeiten ist wohl allen Kindern und auch deren Eltern ein Graus. Ein ewiges Drama. Hier kehrt Amy Krouse Rosenthal die Problematik um und schreibt von Eltern, die ihr Kind wach halten wollen, während dieses einfach nur ins Bett will. Dazu passend illustriert Jen Corace das Buch zwar sehr reduziert, aber liebevoll. So gibt es kaum Hintergründe, sondern nur die Figuren selbst. Das ist zunächst ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ein nettes Büchlein, nicht nur als Gute-Nacht-Geschichte. Restlos überzeugen kann es aber nicht.
Astrid Hintermeier - Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie