Junge Literatur  >  Krimi & Thriller
Die unterirdische Sonne von Ani, Friedrich, Junge Literatur, Krimi & Thriller, Horror

Die unterirdische Sonne

Ani, Friedrich

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783570162613

Inhalt

Eine Insel. Ein Haus. Ein Keller. Fünf Jugendliche, die mit Gewalt darin festgehalten werden. Kein Tageslicht. Und täglich wird einer von ihnen nach oben geholt. Doch niemand spricht über das, was dort geschieht. Denn wer spricht, stirbt, bekommen sie gesagt. Die Lage scheint aussichtlos, und Angst, Wut, Schmerz, Verzweiflung und Sehnsucht lassen die Jugendlichen beinahe verrückt werden. Doch nichts kann sie retten vor den schrecklichen Dingen, die geschehen. Bis ein neuer Junge zu ihnen gebracht wird, der nicht bereit ist, die Gewalt zu akzeptieren.

Bewertung

Der Roman "Die unterirdische Sonne" von Friedrich Ani ist erschreckend und ich musste es mehrere Male weglegen, um das Gelesene zu verdauen. Es ist absolut kein lustiges Buch. Es ist sehr von Verzweiflung, Angst und Wut geprägt. Die Jugendlichen sind in ihrem Willen gebrochen. Es sterben sogar Menschen. Man bekommt mit, wie sie versuchen sich zu wehren. Und wie sie dafür bestraft werden. An sich hat dieses Buch kaum schöne Momente, aber es ist sehr spannend. Die Jugendlichen sprechen von ihrem früheren Leben.
Ich habe immer wieder diese Pausen eingelegt. Das Buch ist nicht sehr glücklich. Aber es erzählt von Hoffnung und Mut, aber auch von dieser, nicht mal körperlichen, aber geistigen Gewalt. Die Kinder verlieren ihren Stolz, ihre Würde, ihren Lebenswillen. Sie sind sich nichts mehr wert. Auch ihre Entführer unterstützen das und nehmen ihnen die Hoffnung. Ich würde es - ehrlich gesagt - nicht nochmal lesen wollen. Es war sehr, sehr spannend, aber es ist mir einfach zu trostlos. Aber es ist erschreckend real, und das sollte man sich vor Augen führen. Es ist brilliant geschrieben, aber es ist nicht für mich geschrieben. Dieses Buch ist eher für Leute geschrieben, die die Trostlosigkeit schätzen, und so was dann auch lesen können. Empfehlen kann ich es nur diesen Menschen, aber alle anderen können sich natürlich auch daran versuchen.
Ich vergebe wegen der Spannung und dass es einen auf eine andere Weise packt als jedes andere Buch, was ich jemals gelesen habe, 4 Sterne.
David Alexander Müller (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Horror