Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Die verflixten Fletcher Boys von Levy, Dana Alison, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie, Freundschaft

Die verflixten Fletcher Boys

Levy, Dana Alison / Karipidou, Maria

Übersetzung: Stohner, Anu

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783570164013

Inhalt

Chaos, Lärm und Wäscheberge sind bei den Fletchers an der Tagesordnung. Kein Wunder, bei vier adoptierten Jungs, von denen drei leidenschaftlich Fußball und Eishockey spielen. Ein aufregendes Schuljahr beginnt: Sam (12) entdeckt das Schultheater, aber kann er da als cooler Fußballer mitspielen? Jax (10) müsste für sein Projekt dringend den unfreundlichen Nachbarn interviewen, aber alle diplomatischen Bemühungen scheitern. Eli (10) hadert mit seiner neuen Eliteschule, während Frog (6) in der 1. Klasse gleich eine Freundin findet. Ob es diese Ladybird Li allerdings wirklich gibt, bezweifeln nicht nur Papa und Dad. Am Ende dieses turbulenten Jahres wissen alle sechs Fletchers mehr, vor allem, was für eine großartige Familie sie sind!

Bewertung

Zwei Väter, vier Söhne: Gestatten, das ist Familie Fletcher – etwas ungewöhnlich, aber für die Beteiligten ganz normal. Außerdem gehören dazu: Zeus, der Hauskater, und Sir Puggleton, der Hund. Darüber hinaus sind die Jungen alle adoptiert und haben vollkommen unterschiedliche Kulturhintergründe. Dad und Papa sind der Ansicht, dass man das alles respektieren sollte, und so werden jedes Jahr Weihnachten, Chanukka, das Zucker- und das Holifest gleichberechtigt gefeiert. Und egal, ob Sam Halloween retten muss, Jax ein hungriges Stinktier in die Quere kommt, Eli seine neue Schule nicht mehr mag oder Frogs Spielkameradin wirklich drei Schwestern und zwei Mütter hat – Langeweile existiert bei den Fletchers nicht!

 

Dana Alison Levy hat ein wunderbar witzig-skurriles Buch geschrieben, an dem die meisten ihre Freude haben werden. Auf dem Cover ist die gesamte Familie zu sehen, was recht praktisch zur Visualisierung der Protagonisten ist…

Das insgesamt 277 Seiten dicke Buch ist in 32 Kapitel unterteilt, die alle von hauptsächlich einem der vier Fletcher-Söhne handeln. Zusätzlich kann man am Anfang eines jeden Kapitels eine handgeschriebene Notiz z. B. von einem der Väter oder eine E-Mail, SMS o.ä. sehen, die sich auf den Inhalt bezieht und meist noch für das Textverständnis relevante Hintergrundinformationen enthält.

Die Autorin ist eine allwissende Erzählerin, damit alle Jungen gleichberechtigt zur Geltung kommen. Die Komplikationen, die durch das Zusammenleben von sechs Männern mit mindestens vier unterschiedlichen Kulturhintergründen entstehen, werden herrlich auf die Schippe genommen. Es ist auch eine sehr interessante Erzählweise, da im Grunde genommen alle vier Jungen ihre eigene Geschichte haben, die ihre individuellen Alltagsprobleme beinhaltet. Denn in den meisten Büchern, in denen es mehrere Protagonisten gibt, erleben diese gemeinsam ein Abenteuer. Hier hat jeder der vier Söhne seine eigene Geschichte, aber unternimmt auch gemeinsam etwas mit den anderen – als wäre eine echte Familie porträtiert worden.

 

„Die verflixten Fletcher Boys“ ist eine unterhaltsame Lektüre für Leser ab zehn Jahren und hat definitiv 5 Sterne verdient.


Raphael Mergehenn (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Freundschaft