Jugendbücher  >  Fantasy
Drachen der Finsternis von Michaelis, Antonia, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Drachen der Finsternis

Michaelis, Antonia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783785559895

Inhalt

Niemand weiß um Nepals Thronfolger, der einst unsichtbar auf die Welt kam. Gleichwohl liegen die Geschicke des Landes einzig in Jumars Hand: Er ist es, der sich auf den Weg in die schneebedeckten Berge macht, um den Aufständischen Einhalt zu gebieten, die seinen Vater stürzen wollen. Gleichzeitig schwebt jedoch noch eine andere Bedrohung über dem Land - die Schatten ebenso schöner wie beängstigender Drachen lassen die Menschen in Städten und Dörfern zu Bronzestatuen werden. Jumars Suche nach den Drachen und den Aufständischen wird schon bald zu einer Suche nach der Wahrheit. Und Jumar ahnt, dass es nur eine Möglichkeit gibt, sein Volk zu retten. Er muss einen Weg finden, sichtbar zu werden ...

Bewertung

Es ist die Geschichte zweier Jungen. Der eine ist Christopher, der auf seltsame Weise nach Nepal gelangt um dort nach seinem, von Maoisten entführten Bruder zu suchen. Der zweite ist der Thronfolger eben dieses Landes. Und um genau zu sein solte man vielleicht erwähnen, dass er seit seiner Geburt unsichtbar ist. Diese beiden Jungen treffen sich und aus ihrem Versuch den König und das Land vor den Aufständischen und den farbfressenden Drachen zu retten wird ein Abenteuer, das keiner von beiden so schnell wieder vergessen wird.
"Drachen der Finsternis" beinhaltet alles was ein gutes Buch braucht. Man findet Romantik, Spannung, Aktion, Fantasy und historische Teile und zusätzlich noch einen Schreibstil, der jeden Leser umhaut.
Antonia Michaelis springt zwischen Orten, Personen und Zeiten wie ein Flummi hin und her und beschreibt so bildhaft, dass es fast unmöglich scheint sich nicht in das Buch hineindenken zu können. Sie spielt mit den Wörtern und wirft sie alle zusammen in einen Strudel voll Farben und Klänge, der einen unweigerlich verschluckt.
Ich bin begeistert von diesem Buch. Auch wenn es wie alle anderen seine Höhen und Tiefen hat, ist es alles in allem einfach nur klasse. Ich vergebe 5 Sterne.
Jennifer Schollmeyer (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



In dem Buch geht es um den Jungen Christopher. Als sein Bruder Arne plötzlich verschwindet, geht er in Nepal auf die Suche nach ihm . Dort trifft er den unsichtbaren Königssohn Jumar, der von Zuhause weggelaufen ist. Zusammen gehen sie in den Kampf gegen Farbdrachen, die das Land farblos gestalten. Aber leider haben sie auch Probleme mit Aufständischen. Und selbst die Leute des Königs richten sich gegen die beiden Freunde. Jumar sieht nur eine Möglichkeit diese ganzen Schwierigkeiten aus der Welt zu schaffen: Er muss sichtbar werden!
Dieses Fantasy- Abenteuer hat echt Klasse. Es geht zum Beispiel nicht um das Nepal in der Vergangenheit, sondern es ist das Nepal in der Gegenwart. Es gibt Busse, Flugzeuge und technische Maschinen. Dass macht das Buch spannender. Es ist ab 12 Jahren zu empfehlen.
Ich vergebe 5 Sterne.
Christopher Koßmann (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Jumar ist der Nachfolger des Königs von Nepal. Doch anders, als man es vielleicht vermuten würde, ist er seinem Volk gänzlich unbekannt. Jumar ist unsichtbar, er wurde aus unerfindlichen Gründen unsichtbar geboren. Seit seiner Geburt liegt die Königin im Koma und der König scheint beinahe vergessen zu haben, dass die Welt außerhalb seines Gartens noch existiert. Zudem gewinnen die Kommunisten in den Bergen unter ihrem geheimnisvollen Anführer stetig an Macht. Diese wollen sie dazu einsetzen den König zu stürzen. Der unsichtbare Thronfolger, welcher den Palast noch nie zuvor verlassen hat beschließt, das geheime Basislager der Maoisten zu finden und den drohenden Krieg abzuwenden. Zeitgleich wird Christopher auf ihm unbekannten Wege nach Nepal versetzt, wo irgendwo sein großer Bruder von den Maoisten als Geisel gefangen gehalten wird. Zudem verdichten sich die Gerüchte um die mysteriösen Drachen, welche die Farben des Landes fressen und seine Einwohner in bronzene Statuen verwandeln ... Werden die Kommunisten aufgehalten werden? Oder wird es Krieg geben in einem Land, welches mehr und mehr seine Farben verliert? Darüber werden die Handlungen zweier sechzehnjähriger Jungen entscheiden.
Antonia Michaelis Buch vereint auf fantastische Art ein wundervolles Land und dessen politische Schwierigkeiten, faszinierende Fantasie-Wesen (die Drachen) und zwei Jungen, welche in einem ihnen beinahe unbekannten Land vor einer großen Aufgabe stehen. Dies alles wird auf wundervolle Art von der Autorin verbunden und mit ihrem bildreichen Schreibstil untermalt.
Ich vergebe 4,5 Sterne.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Weitere Jugendbücher 12+ zu den Themen

Themen: Fantasy