Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Draußen wartet die Welt von Grossman, Nancy, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie

Draußen wartet die Welt

Grossman, Nancy

Übersetzung: Hummel, Doris

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783570402153

Inhalt

Kein Handy, kein Kino, kein Make-up … Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Eliza gehört zur Gemeinde der Amish und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen. Sie weiß, sie wird am Ende eine Entscheidung treffen müssen … und diese wird endgültig sein.

Bewertung

Eliza ist ein Teenager, doch hat sie noch nie etwas von Handys, Computern oder Filmen gehört. Ihre Freizeit verbringt sie mit Kutschfahrten und dem Nähen von Quilts. Eliza gehört zur Gemeinde der Amisch, die ihr Leben einfach leben und auf jegliche Art von Luxus verzichten. Das ist Elizas Welt, doch sie fühlt sich eingeengt. Sie wird sich entscheiden müssen, ob sie eine Amische sein möchte oder nicht, doch wie soll sie das, wenn sie diese andere Welt nicht kennt? Dann erhält sie das Angebot, für den Sommer in die fremde Welt mit Handys und Make-up einzutauchen. Alles ist neu, fremd und faszinierend. Dann ist da auch noch Josh, der mit seinem Lächeln eine magische Anziehungskraft ausübt. Doch Eliza darf nicht vergessen, wo sie herkommt und wer sie ist, denn irgendwann wird sie sich entscheiden müssen...

 

Zunächst war ich nicht sehr begeistert, das Buch zu lesen, da ich eine typische Geschichte über einen verunsicherten Teenager erwartete. Doch „Draußen wartet die Welt“ hat mich komplett überrascht und zwar auf eine positive Art und Weise.

 

Es geht wie erwartet um einen Teenager, doch die Autorin Nancy Grossmann stellt Elizas Gefühle auf wundervolle und faszinierende Weise dar. Ich habe mich wirklich mit Eliza identifiziert und mitgefühlt, mich für sie gefreut und mit ihr geweint. Die Jugendzeit ist eine sehr aufwühlende und verwirrende Zeit, ob man nun eine Amische ist oder nicht. Dies wird in einer unglaublich authentischen Art und Weise dargestellt. Ich denke, jeder Jugendliche kann mit Eliza mitfühlen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war der Einblick in eine andere Kultur. Das Buch behandelt das Leben der Amisch, von dem ich persönlich nicht viel wusste. Es hat Spaß gemacht, sozusagen nebenbei noch etwas zu lernen. Auch war es faszinierend, mein alltägliches Leben durch die Augen einer Amisch zu sehen. Handys, Filme und Autos sind für mich selbstverständlich, doch Eliza und ihre Lebensweise haben mir noch mal vor Augen geführt, dass dies eben nicht selbstverständlich ist. Dieses Buch bewegt einen definitiv zum Nachdenken.

 

Ich habe jeden Satz dieses Buches genossen und empfehle es Jugendlichen ab 12 Jahren. Eine berührende Geschichte über ein Mädchen, das Flügel bekommt und lernt zu fliegen. Ideal für jeden, der sich selbst auch noch ein bisschen sucht. Ich vergebe 5 Sterne.

 

Lidan Chai (17) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie