Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Du weißt, wo du mich findest von Stead, Rebecca, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Du weißt, wo du mich findest

Stead, Rebecca

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783570139066

Inhalt

Die 12-jährige Miranda führt ein scheinbar völlig normales Leben – Schulstress, schlimmste Feindin und Patchworkfamily inklusive. Bis, ja bis ihr bester Freund Sal ihr eines Tages einfach die Freundschaft kündigt. Denn von da an überschlagen sich die Ereignisse: Plötzlich erhält Miranda mysteriöse Botschaften, die sie vor einem tragischen Todesfall warnen – den nur sie verhindern kann! Doch wer ist derjenige, den sie schützen soll? Und warum kennt der unbekannte Schreiber nicht nur ihre Vergangenheit, sondern offensichtlich auch ihre Zukunft? Für Miranda beginnt ein atemloser Wettlauf gegen die Zeit, denn sie hält das Schicksal eines Freundes in Händen ...

Bewertung

Im Leben der 12-jährigen Miranda geht alles schief. Erst will Sal ohne erkennbaren Grund nicht mehr mit ihr befreundet sein, und dann bekommt sie geheime, rätselhafte Botschaften, die sie vor die Aufgabe stellen, das Leben eines Freundes zu retten. Was hat es mit den Briefen auf sich, und wer ist überhaupt der, den sie nicht aus den Augen lassen darf? Miranda versteht nur noch Bahnhof, aber dann beginnt das größte Abenteuer ihres Lebens und ein Lauf gegen die Zeit.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend geschrieben. Ich konnte mich gut in Miranda hineinversetzen, was auch daran liegt, dass es in Ich-Form aus ihrer Sicht erzählt wird. In dem Buch geht es um das Thema "Freundschaft". Am schönsten fand ich die Kapitel "Die 20.000- Dollar-Pyramide" und "Der magische Faden", weil hier am Ende alle einschließlich Miranda glücklich sind. Die einzelnen Kapitel haben in der Regel ziemlich ungewöhnliche Überschriften, die einen neugierig machen. Ich empfehle das Buch für Leserinnen ab 11 Jahren, die Bücher über Freundschaft mögen, und vergebe volle 5 Sterne.
Paulina Trapp (11 Jahre) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.dew



Miranda ist ein ganz normales Mädchen. Sie geht mit ihrem besten Freund Sal zur Schule und auch zurück kann den Zickenstress in der Schule nicht leiden. Ihr Schulweg ist oft besetzt von Schlägertypen und dem "lachenden Mann". Eines Tages wird Sal geschlagen während Miranda nur hilflos daneben steht. Plötzlich will er nicht mehr ihr Freund sein. Also versucht Miranda es mit den Mädchen. Alice Evans ist zu schüchtern, Julia ist zu zickig und Annemarie ... ist eigentlich ganz okay. Miranda trifft sich mit ihr und freundet sich mit an.
In der Mittagspause arbeitet sie mit Annemarie und Colin in einem Sandwichladen und als Lohn müssen sie nicht in der Cafeteria der Schule essen, denn sie dürfen sich ein Sandwich machen. Doch dann bekommt Miranda diese Briefe mit komischen Anweisungen ...
Am Anfang war mir nicht klar, ob das Buch Fantasy oder Reality ist, aber genau das macht das Buch so spannend. Leider ist es dünn und reicht nicht für die echten Bücherwürmer. Die Kapitel sind nicht lang und die Schriftgröße lässt sich von geübten Lesern gut lesen. Auf dem Buchdeckel sind ein paar rote Schuhe mit karierten Socken unter denen sich ein Frosch befindet, was ich sehr schön und lustig finde. Da ich ein Bücherwurm bin, war das Buch für mich ein wenig kurz, aber gefallen hat es mir trotzdem. Ich vergebe 4 Sterne.
Emma Keufen (10 Jahre) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer