Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Dying for Beauty von Strasser, Todd, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Dying for Beauty

Strasser, Todd

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783551311009

Inhalt

Die 18-jährige Shelby liebt ihren Vater über alles. Er unterhält ein Fotostudio in der Stadt und erstellt hin und wieder Bewerbungsmappen für angehende Models. Als Shelby eines Tages plötzlich anonyme E-Mails erhält, die ihren Vater als Betrüger und Mädchenverführer bezeichnen, bricht für sie eine Welt zusammen. Kirby Sloan weist jegliche Anschuldigungen von sich, doch dann verschwinden drei Mädchen aus der Umgebung und in seinen Archivschränken finden sich ihre Modelmappen.

Bewertung

Shelbys Vater ist ein gefragter Modelfotograf bei einer Agentur und erstellt Sedcards für zukünftige Models, doch seitdem drei Mädchen verschwunden sind, ist die ganze Stadt in Aufruhr. Shelbys Vater soll nämlich die drei Mädchen fotografiert haben und deshalb wird er verdächtigt, etwas mit diesem rätselhaften Fall zu tun zu haben. Für Shelby bricht nun eine harte Zeit an. Die Gerüchte verbreiten sich immer mehr, Shelby wird von allen Mitschülern geschnitten und erntet von jeder Seite misstrauische und verächtliche Blicke. Nur ihre beste Freundin hält noch zu ihr und als auch die Polizei im Dunkeln tappt, beschließt Shelby auf eigene Faust zu ermitteln, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Dabei hat sie schon mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Sie erhält regelmäßig seltsame Drohungen per SMS und verliebt sich dann auch noch ausgerechnet in den attraktiven Gabriel, einen Kollegen ihres Vaters. Der aber hat seine ganz eigenen Schattenseiten. Als dann auch noch der junge Journalist Whit auftaucht, ist das Chaos perfekt. Es geraten immer mehr Dinge ans Licht, mit denen Shelby nie gerechnet hätte.
"Dying for Beauty" ist meiner Meinung nach der perfekte Krimi, da ich keine Sekunde lang den eigentlichen Mörder verdächtigt habe. Außerdem war der Roman richtig fesselnd und ich habe ihn in zwei Tagen verschlungen. Der Autor hat ein Händchen für die perfekte Mischung zwischen Thriller und den normalen Problemen, mit denen eine 17-Jährige zu kämpfen hat. Allerdings ist das Buch an einigen Stellen auch sehr gruselig und nichts für schwache Nerven. Ich empfehle "Dying for Beauty" für Leseratten ab 14 Jahren und vergebe 4 Sterne.
Angela Lang (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung