Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Dylan & Gray von Kacvinsky, Katie, Jugendbücher, Aus dem Leben, Liebe

Dylan & Gray

Kacvinsky, Katie

Übersetzung: Nolte, Ulrike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Baumhaus

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783843210799

Inhalt

Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und vor allem will sie aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, sie schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund.
Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende. Gray winkt ein Sportstipendium an einem weit entfernten College. Und auch Dylan hat Pläne: Sie will die Welt sehen und weiter jeden Tag wie ein Wunder erleben. Die beiden erleben, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Bewertung

Die Sonne brennt nur so in der Sommerhitze Arizonas. Gray verzieht sich lieber in den Schatten auf dem Uni Campus und versucht die Welt um sich herum auszublenden, während er sich auf die Musik, die aus seinen Kopfhörern kommt, konzentriert. Die quirlige Dylan hingegen läuft mit ihrer Kamera um den Hals völlig unbeirrt in der brennenden Sonne umher und hält die Augen offen nach neuen Motiven. Unterschiedlicher könnten Dylan und Gray gar nicht sein, doch die vor Energie nur so sprühende Dylan hat es sich zum Ziel gemacht sich mit Gray anzufreunden. Das gestaltet sich für Dylan etwas schwierig, denn Gray lässt kaum jemanden an sich heran und schottet sich völlig ab.

Durch Dylan beginnt Gray wieder ein bisschen aus sich heraus zu kommen und seine Träume zu verfolgen. Ein unterhaltsamer Sommer in der Wüste beginnt, doch irgendwann geht auch dieser zu Ende...

 

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Gray und Dylan geschildert. Die beiden Charaktere der Protagonisten sind sehr facettenreich und wirklichkeitsnah. Besonders gut hat mir die Entwicklung von Gray gefallen, wie er durch Dylan wieder mehr Spaß am Leben findet. Es ist auch meistens sehr eindeutig aus wessen Sicht die Geschichte gerade erzählt wird. Hierbei konnte man meiner Meinung nach besser in Grays Sicht der Dinge eintauchen, wohingegen mir Dylans Sicht manchmal etwas flach vorkam und man eher weniger über ihre Gedanken und Gefühle erfahren hat.

Der Schauplatz in der erbarmungslosen Hitze, der Wüste Arizonas, ist sehr gut ausgearbeitet und ich habe praktisch mit den beiden geschwitzt. Das Cover gefällt mir leider gar nicht und ist aus meiner Sicht auch nicht wirklich passend. Das Foto eines Mädchens, welches die Vorderseite ziert und das eines Jungen auf der Rückseite konnte ich überhaupt nicht mit der Geschichte verbinden. Ich habe mir beide Protagonisten völlig anders vorgestellt. Ein paar Kakteen und ein Auto wie Dylans Wagen „Gürkchen“ hätten da viel besser gepasst.

 

Die inspirierende Geschichte von Dylan und Gray ist für mich ein ultimatives Sommerferienbuch. Ich vergebe 4 von 5 Sternen und empfehle das Buch ab etwa 14 Jahren.


Lena Hansen (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe