Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Eine Woche voller Montage von Brody, Jessica, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe

Eine Woche voller Montage

Brody, Jessica

Übersetzung: Tunnat, Lara

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Magellan

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783734850226

Inhalt

Erscheint Juli 2016

 

Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?

Bewertung

Für Ellison Sparks geht es an diesem Montag einfach um alles: Sie muss eine Rede vor der versammelten Schülerschaft für ihre Kandidatur als stellvertretende Stufensprecherin halten, die Try-Outs für das Softballteam erfolgreich meistern und auf den Jahrbuchfotos bezaubernd aussehen. Und das ist gar nicht so einfach. Als dann auch noch schlechtes Wetter, ein vermeintlicher Strafzettel und ein Freund, der aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Beziehung beenden will, hinzukommt, ist schnell klar, dass dies definitiv der schlimmste Tag in Ellies Leben ist. Daher wünscht sich Ellie nichts lieber als eine 2. Chance. Doch als sie am nächsten Morgen aufwacht und feststellt, dass wieder Montag ist, läuft auch hier nicht direkt beim ersten bzw. zweiten Versuch alles so wie sie es sich vorgestellt hatte.

 

Anfangs war es noch recht spannend der Protagonistin zu folgen, aber nach spätestens dem 4. Montag ist dann die Luft raus und das Buch einfach nur noch frustrierend. Mit insgesamt sieben Montagen, die zwar alle unterschiedliche Lösungsansätze haben, aber dennoch immer auf den gleichen Ereignissen basieren, ist das Buch äußerst langatmig. Hinzu kommt, dass die enthaltene Liebesgeschichte sehr klischeehaft ist und einem relativ bekannten Handlungsverlauf folgt. Allerdings macht die Protagonistin im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durch und verliert sich dabei selbst vollkommen aus den Augen und tut in ihrer Verzweiflung unnachvollziehbare Dinge, weshalb sie auf mich eher weniger sympathisch wirkte.

Das Buch beinhaltet durchaus kleine aber nicht allzu tiefgründige philosophische Ansätze über Selbstfindung und was einem wichtig ist. Der Schreibstil der Autorin ist passend zu den Protagonisten eher jugendlich und sprachlich einfach.

 

Unglücklicherweise verlief die Handlung des Buches sehr voraussehbar, sodass ich bereits nach dem 1. Montag das Ende erahnen konnte. Leider empfand ich „Eine Woche voller Montage“ eher als ein recht durchschnittliches Jugendbuch und vergebe daher nur 3 Sterne, allerdings könnte das Buch durchaus für Zwischendurch oder jüngere Leser ab 13 Jahren empfehlenswert sein.

 

Ellen Bartsch (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Freundschaft, Liebe