Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Eine echt verrückte Story von Vizzini, Ned, Jugendbücher, Aus dem Leben, Aus dem Leben

Eine echt verrückte Story

Vizzini, Ned

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Rockbuch

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783927638402

Inhalt

Craig Gillner ist ein ganz normaler Teenager, intelligent, liebevolle Eltern, eine kleine aufgeweckte Schwester. Sein Ziel: ein erfolgreiches Leben durch exzellente Bildung. Als er den Bewerbungstest für eine Eliteschule in Manhattan besteht, glaubt Craig sich auf dem richtigen Weg. Doch anstatt in einer wohlgeordneten Welt auf dem Campus landet er kurze Zeit später in einer Nervenklinik mit lauter Verrückten. Überfordert von den Anforderungen der Elite-Schule versinkt Craig in Depressionen. Erst im letzten Moment, als er kurz davor steht, von der Brooklyn Bridge zu springen, hat er die Kraft, bei einer Hotline für Suizidgefährdete anzurufen. So gelangt Craig in eine psychiatrische Klinik, in der er einigen skurrilen Typen wie dem transsexuellen Sexsüchtigen Jennifer/Charles oder dem selbst gewählten Präsidenten Armelio begegnet.

"Ned Vizzini hat sicher das komischste Buch zum Thema Depressionen geschrieben, das es je gab." (New York Times)

Bewertung

Als Craig eine Aufnahmebestätigung für eine der besten High-Schools bekommt, ist er davon überzeugt, dass einer perfekten Karriere nun nichts mehr im Wege stehen kann. Doch im Vergleich zu seinen neuen Klassenkameraden ist er überhaupt nicht der Überflieger, für den er sich immer gehalten hat. Er muss Tag und Nacht pauken, um einigermaßen mitzukommen. Schon nach wenigen Wochen ist er dem Stress nicht mehr gewachsen. Er spielt mir dem Gedanken, seinem Leben ein Ende zu setzen. Um dies aber zu verhindern, ruft er in einem Moment der Entschlossenheit bei der Telefonseelsorge an und lässt sich in die Psychiatrie einweisen. Isoliert vom Rest der Welt hat er jede Menge Zeit zum Nachdenken und findet heraus, dass der Weg zum Glücklichsein manchmal so einfach sein kann.
In "Eine echt verrückte Story" erzählt Ned Vizzini den Weg eines Jugendlichen in die Psychiatrie und wieder heraus. Auch der Grund von Craigs Depressionen ist gar nicht so weit hergeholt, da heutzutage viele amerikanische High-School-Schüler dem Schulstress und dem Druck, den die Lehrer ausüben, nicht gewachsen sind. Dafür dass das Buch ein sehr ernstes Thema behandelt, ist es so unverschämt lustig, dass man sich manchmal ein Lachen nicht verkneifen kann. Die Geschichte ist richtig toll und einfach erfrischend ehrlich. Ohne Zögern sagt der Protagonist was er denkt und wie er denkt. Heraus kommt: eine echt verrückte Story, die dem Leser am Ende noch ein Moral aufgibt: Dass man in all dem Alltagsstress eines nicht vergessen sollte: Sich selbst. Ich empfehle diese Buch unbedingt weiter, für Jungs und Mädchen ab 13, und vergebe 5 Sterne.
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben