Bilderbücher  >  Ohne (viel) Worte
Eine lange Straße von Viva, Frank, Bilderbücher, Ohne (viel) Worte, Alltag & Familie, Außergewöhnliches

Eine lange Straße

Mit 6 Meter langem Plakat

Viva, Frank

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Diogenes

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783257011760

Inhalt

Frank Viva hat mit seinem radfahrenden Wirbelwind ein wunderbares Kinderbuch und ein phantastisches Designobjekt geschaffen: Zwischen schlichten Farben und auffallenden Illustrationen folgen wir dem unermüdlichen Sportler bergauf und bergab eine lange Straße lang – und das immer wieder von vorn.

Bewertung

Hoch und runter, hierhin und dahin führt uns der rasende Protagonist auf seiner Tour mit dem Fahrrad. Ohne Rast und ohne Ziel fegt er über die Seiten hinweg durch Vorstadt, Großstadt und Landschaft. Nur Hund, schwangere Frau und Kind bescheren ihm einen kurzen Moment Einhalt.

Der Text ist nebensächlich. Wenige Farben -Orange, Rost, Schwarz-Weiß und Petrol- und die besondere Art der Illustration prägen dieses Buch. Die Straße ist ein lackierter, leuchtend orangefarbener Strich. Aber nicht nur der verleiht den Bildern Dynamik. Man kann in die Bilderfolge abtauchen und sie flüssig, wie in einem Film, betrachten - den Finger auf der glatten Strasse.

 

Ich bin sofort abgetaucht in die Welt von New York/New Jersey, habe mich in Umgebung und Situationen wiederentdeckt, bin mit dem Radler gereist und hab mich an den zahlreichen Details erfreut. Ich hab dank Mimik und Körpersprache mit dem Protagonisten gelitten und genossen. Die Farben und Haptik der Seiten erinnern mich an Kinderbücher, die meine Mutter in den frühen Achtzigern auswählte.

 

Frank Viva ist kanadischer Designer und wurde mit seiner Brand- und Designagentur mehrfach ausgezeichnet für gelungene Typografie und Illustration. Viva gestaltet als Illustrator regelmäßig Titelseiten für den New Yorker. Sein Stil ist daher bekannt. Sein Prinzip: Illustrationen können komplexe Ideen klarer vermitteln als Wörter. Bewegung in Grafiken hilft Aufmerksamkeit zu erhalten.

Viva wurde 2003 vom Museum of Modern Art in New York erstmals angefragt, ein Bilderbuch zu gestalten („Young Frank Architect“). Er ist leidenschaftlicher Radfahrer und hat mit „Eine lange Strasse lang“ seiner eigenen Passion und seinen Prinzipien Ausdruck verschafft.

 

Weder mit exzessivem Radfahren, Begeisterung für Design, noch mit Bildern aus dem Osten der USA kann meine Tochter (4) etwas verbinden. Sie hört geduldig meinem Vorlesen und Ausführungen zu, bleibt aber verständlicherweise weit hinter meiner Begeisterung für dieses besondere Werk zurück. Ihr gefällt am besten die glänzend lackierte Strasse, die sie gerne auch mal allein mit dem Finger abfährt: von Vorne nach Hinten - und wieder zurück. 

 

Wer sich für Design begeistern kann, findet in diesem Buch unerschöpfliche Inspiration. Wer seine Kinder für Gestaltende Künste öffnen will, sollte es hiermit versuchen. Wer den üblichen Kinderbuchschmöker mit gefälligen Illustrationen sucht, sollte die Hände hiervon lassen. Dies ist ein Liebhaberstück - und ich bin froh es zu besitzen!

Hannah (4) vergibt 2 von 5 Sternen, Anja (36) kann leider nicht mehr als 5 Sterne geben.


Anja Rosenau :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Außergewöhnliches