Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Elepfund und Hinkuin von Haas, Cornelia, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Sprachspaß

Elepfund und Hinkuin

Mein verrücktes Tier-ABC

Haas, Cornelia / Schmidt, Hans-Christian

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783473446162

Inhalt

Lustige Tierreime von A - Z entführen in die Welt der Sprachspielerei. Der Elefant ist dem Pinguin auf den Fuß getreten: ganz klar - Elepfund und Hinkuin! Am Ende wird natürlich verraten, wie alle wirklich heißen. Sprachspielerei für Groß und Klein!

Bewertung

Sprachspiele für Kindergartenkinder sind was tolles. Gerne wird da mal ausprobiert, getestet oder neu erfunden. Da ist es nicht ungewöhnlich, wenn aus einer Kuh eine Wuh beispielsweise wird.
Eigentlich würde dann dieses Buch für Kinder in diesem Alter der perfekte Lesestoff sein. Eigentlich, denn leider – dies sei hier schon vorweg genommen – wird die Buchidee nicht gut umgesetzt. Zunächst aber einmal zum Inhalt. Es ist doch logisch, dass wer sehr dick, kugelrund und grau ist, der Elepfund ist. Der Autor Hans-Christian Schmidt wandert mit recht spitzer Feder durch das Tier-ABC. Da geht es recht bunt durcheinander. Die Tiere werden einmal ganz anders als sonst vorgestellt. Ein Reim, der leider öfters mal doch nicht so recht funktioniert, gibt das Rätsel um Tiere wie das Mildschwein, die Ningelnatter oder die Ziehge auf. Ganz nach dem Motto „Immer ein bisschen eine Spur daneben“. Dazu gibt es bunte Bilder, die den Text gut unterstützen. Ganz zum Schluss werden alle Tiere mit ihrem richtigen Namen aufgelöst.
An sich ist die Idee mit der Sprachspielerei des Tier-ABC wirklich nett. Nur mit der Umsetzung hatte ich viele Schwierigkeiten. Die Qualität der Reime oder der eigentlich fantasievollen Idee hinter dem Tier wechselt stark. Da gibt es wirklich humorvolle, gut verständliche, die auch mal schräg sind. Ihnen stehen aber auch einige misslungene gegenüber, die zu sehr um die Ecke gedacht, zu ironisch, zu unlustig oder zu gewollt schräg-quer sind, und dadurch nicht mehr witzig, sondern eher das Gegenteil sind. Das Originaltier ist dann nur noch sehr schwer zu erkennen. Manchmal ist nur noch die Illustration der rettende Anker.
Aber genau das ist eigentlich der Witz an Sprachspielen. Das Original scheint immer humorvoll durch. Man erkennt es wieder. So machen es die Kinder. Und so hätte es im Buch sein sollen. Schade, denn wie gesagt, die Idee an sich ist wirklich nett.
2 von 5 Sternen.
Wenke Bönisch :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Sprachspaß