Jugendbücher  >  Fantasy
Elfenfluch von Farmer, Nancy, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Elfenfluch

Farmer, Nancy

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783785550144

Inhalt

Jack kann über die uralte Magie gebieten, welche tief unter der Erde fließt. Doch die geheimnisvollen Kräfte jener Magie werden ihm zum Verhängnis: Er beschwört ein Erdbeben herauf, mit dem das Unheil über ihn und seine Familie hereinbricht. Eine einst verbannte Elfe wird aus ihrem steinernen Gefängnis befreit und zieht Jacks Schwester mit sich in einen dunklen Abgrund - einen Abgrund, der in ein unbekanntes Land führt. Jack macht sich auf den beschwerlichen Weg durch dunkle Wälder und reißende Ströme, um Lucy zu finden. Was er jedoch nicht ahnt: Die Elfen haben einen Pakt mit den Mächten der Hölle geschlossen. Wird er seine Schwester trotzdem retten können?

Bewertung

Jack ist der Lehrling eines Barden, bei dem er lernt mit der Magie, welche tief unter der Erde fließt, umzugehen. Seine verwöhnte Schwester Lucy wird ausgewählt das Neufeuer in ihrem Dorf zu erwecken. Allerdings geht etwas schief und Lucy scheint den Verstand zu verlieren. Um ihr zu helfen, pilgern Jack und ein paar Dorfbewohner zu einem Kloster in dem sie sich Hilfe erhoffen. Doch als Jack seine Schwester in Gefahr sieht, beschwören seine Kräfte ein gewaltiges Erdbeben herauf, welches eine seit langem gefangene Elfe befreit. Die Elfe nimmt auf ihrer Flucht Lucy mit sich und sorgt dafür, dass im Umkreis von vielen Meilen kein Wasser mehr fließt. Jack muss ihr zusammen mit einer ehemaligen Sklavin, Pega, und einem kriecherischen, unfreiwilligen Diener des Klosters in ein gewaltiges Höhlensystem folgen, um in das mysteriöse Reich der Elfen zu gelangen. Doch wie sich zeigt, sind die Elfen nicht die einzigen nichtmenschlichen Wesen, welche in den Tunneln und in der dahinter liegenden Welt leben ...
Nancy Farmers "Elfenfluch" kann als Nachfolger von "Drachenmeer" angesehen werden, auch wenn "Drachenmeer" als in sich selbst abgeschlossen betrachtet werden kann. Meiner Meinung nach ist es nicht unbedingt nötig den Vorgänger gelesen zu haben um dieser fantastischen Geschichte ausreichend folgen zu können. Schön fand ich an der Story, dass so viele unterschiedliche, faszinierende Kreaturen darin vorkommen, welche sich nicht nur vom Aussehen, sondern auch charakterlich unterscheiden lassen. Insgesamt also eine schön geschriebene Geschichte.
Ich vergebe 4,5 Sterne.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Weitere Jugendbücher 12+ zu den Themen

Themen: Fantasy