Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Emma James und die Zukunft der Schmetterlinge von Scheuermann, Silke, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie

Emma James und die Zukunft der Schmetterlinge

Die Bücher mit dem blauen Band

Scheuermann, Silke

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Fischer Schatzinsel

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783596853878

Inhalt

Die elfjährige Emma James kann in die Zukunft sehen: nicht oft und nicht besonders weit, aber immerhin reicht es, um vorsorglich einen Regenschirm einzupacken, wenn sie einen Wolkenbruch voraussieht. Aber auch ohne diese Gabe ist das Leben für Emma James aufregend genug. Da ist ihr bester Freund Paul, der gegen Bezahlung Hunde ausführt und einen davon zum Theaterstar machen will. Da ist die Wahrsagerin Karin Korall, die junge Frauen in Liebesdingen berät. Da sind ihre Eltern, die mit Emma James nicht über die Krankheit ihres Bruders sprechen wollen. Und Emma James hat einen Traum, der das Schlimmste befürchten lässt. Steht die Zukunft eigentlich fest oder kann man sie vielleicht doch beeinflussen?

Bewertung

Die elfjährige Emma James hat die besondere Fähigkeit, in Träumen bereits auf Ereignisse zu sehen, die erst kurze Zeit später stattfinden. Sie verbringt gerne Zeit mit ihrem Freund Paul, der Hunde ausführt und sich damit bereits einen erfolgreichen Nebenverdienst aufgebaut hat. Ihre Eltern haben wenig Zeit für sie, da sie sich die meiste Zeit um Rainer Maria ihren Bruder kümmern, der unter schwerem Asthma leidet. Er spielt daher nie mit Emma James und Paul, aber er malt für sein Leben gerne Schmetterlinge.
Die Träume von Emma James sind zu Beginn eher alltägliche Träume, die ihr manchmal einen kleinen Vorteil verschaffen. Sie weiß einfach schon vorher, wann sie einen Regenschirm oder ein Pflaster benötigt. Eines Tages befürchtet sie jedoch nach einem ihrer Träume, dass das Leben ihres Bruders eine schlimme Wende nehmen könnte. Für Rainer Maria steht eine wichtipe Operation an und für Emma James stellt sich die Frage, ob sie nur in die Zukunft sehen oder diese auch verändern kann.
Das Buch wird aus der Sicht von Emma James erzählt und hat mir sehr gut gefallen. In übersichtlichen Kapiteln wird eine gut verständliche Geschichte mit schönen und lebendigen Details erzählt. Es ist witzig und unterhaltsam geschrieben, ich konnte mich gut in die Situationen hineinversetzen. Das Buch wird durch viele kleine Zeichnungen aufgelockert. Die Schriftgröße macht einem Leser ab 10 Jahren keinerlei Probleme. Das Deckblatt des Buches zeigt zwei Kinder, die mit Hunden an der Leine unterwegs sind. Das Buch hat einen blauen Leinenschuber, der auf der Vorderseite bereits einen Ausschnitt des Deckblattes freigibt. Das Buch wirkt dadurch besonders schön.
Ich vergebe für dieses Buch 4 Sterne.
Emma Keufen (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Emma James ist elf Jahre alt und kann "ein ganz bisschen" in die Zukunft sehen, z. B. weiß sie, wann sie das Haus mit Regenschirm verlassen muss, weil es bald anfängt zu regnen. Ihr bester Freund Paul ist Hundesitter und gemeinsam versuchen sie, einen seiner Pflegehunde beim Film unterzukriegen. Und dann ist da noch Rainer Maria, ihr kleiner Bruder ...
Mit dem Buch konnte ich nicht besonders viel anfangen. Es war nicht wirklich spannend, gar nicht lustig, ich habe im Nachhinein den Eindruck, die Geschichte besteht aus lauter kleinen einzelnen Geschichten und der rote Faden bei alldem fehlte mir total.
Das Buch enthält einige Schwarz-Weiß-Bilder, das Titelbild und die besondere Aufmachung des Buches gefallen mir nicht gut. Ich vergebe 2 Sterne.
Annick B. (9 Jahre) – Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie