Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Emma und Emilio von Schütze, Andrea, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie, Natur & Tierwelt

Emma und Emilio

(M)ein (fast perfektes Katzenglück

Schütze, Andrea / Tourlonias, Joëlle

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Planet Girl

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783522504768

Inhalt

Emma und ihre kleine Schwester sind umgezogen. Zum Trost verspricht ihnen ihre Mutter ein Haustier. Als in der Nachbarschaft fünf Katzenbabys geboren werden, steht für die Mädchen sofort felsenfest: Eines davon wird ihr neues Familienmitglied. Emilio soll der kleine Kater heißen. Doch bevor er einzieht, muss noch so einiges vorbereitet und gebastelt werden, denn schließlich soll sich das Katerchen bei Emma gleich wie zu Hause fühlen. Und kaum ist er angekommen, stellt er die ganze Familie so richtig auf den Kopf ...

Bewertung

Emma und Mathilde wünschen sich so sehr eine Katze, doch ihr Vater hat etwas dagegen. Ihre Mutter verspricht ihnen, dass sie beim Umzug eine bekommen. Als Emma und Mathilde dann endlich eine Katze bekommen bringt diese viele Scherereien ...

 

Mir hat das Buch gefallen, weil es umgangssprachlich geschrieben ist und Andrea Schütze es so ausdrückt, wie wir wirklich denken. Es hat viele Bilder, allerdings nur in schwarzweiß. Es gibt lustige Aktivitäten und Tipps für Katzenspiele. In dem Buch lernt man auf eine Weise, die Spaß macht, viel über Katzen und wie man mit ihnen umgeht. Besonders toll finde ich, dass man sogar einen Katzenführerschein machen kann.

Es hat mir Spaß gemacht die Sachen zu lernen und mit meiner Katze auszuprobieren. Es ist ein lustiges und spannendes Buch mit 220 Seiten. Das Leben von Emma und Mathilde wird von dem Kater Emilio ganz schön durcheinander gebracht: zum Beispiel klettert Emilio auf das Dach des Nachbarn, der im Urlaub ist und lenkt damit alle so ab, dass ein Feuer ausgelöst wird.

Ich kann mir auch gut vorstellen wie lustig es im wahren Leben mit Mathildes Versprechern zugehen kann (z. B. emozinal für emotional oder Aroteles für Aristoteles).

 

Ich glaube die meisten Kinder würden die Abenteuer von Emma, Mathilde und Emilio interessant finden und deshalb eher auf ihrer Seite sein, als auf der ihres Vaters, der das alles gar nicht so lustig findet.

Ich emfehle das Buch für Mächen ab 8 Jahren und gebe ihm 5 Sterne.

 

Airely Knochenhauer Avila (8) :: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Natur & Tierwelt