Jugendbücher  >  Abenteuer
Endymion Spring von Skelton, Matthew, Jugendbücher, Abenteuer, Historie

Endymion Spring

Skelton, Matthew

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783446207967

Inhalt

Der 12-jährige Blake traut seinen Augen kaum, als er in der ehrwürdigen Bibliothek von Oxford auf ein geheimnisvolles altes Buch stößt: Die Seiten sind leer, aber plötzlich tauchen Wörter auf, die nur Blake sehen und lesen kann! Das Buch scheint sich selbst zu schreiben und ihm ein jahrhundertealtes Geheimnis zu offenbaren, das in die Zeit Johannes Gutenbergs - dem berühmten Erfinder des Buchdrucks - zurückführt. Blake wird klar, dass er eine unglaubliche Entdeckung gemacht hat, die allerdings nicht nur ihn brennend interessiert ...

Bewertung

Blake schlendert gelangweilt an den vielen Bücherregalen der Oxford Bibliothek entlang. Plötzlich piekst in etwas in den Finger, komisch; Blake könnte schwören, dass es dieses Buch in dem schmuddeligen Lederumschlag war, das ihn da gepiekst hat. Kurz darauf verschwindet das Buch spurlos. Doch Blake spürt, dass das Buch ihn sucht und dass er das Buch finden muss, denn plötzlich sind alle hinter diesem einen Buch her. Zusammen mit seiner kleinen Schwester Duck macht er sich auf eine gefährliche Suche ...
Mich hat Endymion Spring begeistert! Man merkt, dass es mit viel Liebe geschrieben ist und die Idee hinter dem Buch ist verlockend; ein Buch vollständigen Wissens ... Matthew Skelton schafft es in einer fantastischen Sprache, einem die sehr realistisch entworfenen Charaktere nahe zu bringen und auf eine Reise durch die Bücherwelt Oxfords und dem Mainz des 15. Jahrhunderts zu entführen. Kein Büchernarr wird um Endymion Spring herum kommen. Ich vergebe 5 Sterne.
Jule Goike (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Der stumme Junge Endymion Spring lebt in Mainz bei seinem Ziehvater Johannes Gutenberg. Eines Tages bringt ein Bekannter Gutenbergs eine geheimnisvolle Truhe mit in dessen Werkstatt. Die Truhe, um die sich schwarze Schlangen winden, birgt ein Geheimnis. Endymion Spring will herausfinden, was es mit der mysteriösen Truhe auf sich hat.
Einige Jahrhunderte später findet der Junge Blake in einer Bibliothek Oxfords ein seltsames Buch mit unbeschriebenen Seiten. Blake findet heraus, dass er vom Buch Endymion Springs ausgewählt wurde es wieder zu vervollständigen. Was allein in Hinsicht auf die vielen Bücher Oxfords ein Problem darstellt, wenn da nicht auch noch die Person im Schatten wäre vor der das Buch warnt ...
Das Buch hat mir gut gefallen, da man durch gelegentlich Zeitsprünge auch über die Abenteuer Endymion Springs aufgeklärt wird. Die Büchersäle Oxfords stellen einen gut gewählten Hintergrund zur Geschichte dar. Was mich an der Geschichte faszinierte ist, dass man über ein Buch mit leeren Seiten eine solch umfassende Story schreiben kann.
Ich vergebe 4 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Historie