Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Erebos von Poznanski, Ursula, Jugendbücher, Aus dem Leben, Digitale Welt

Erebos

Poznanski, Ursula

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783785569573

Inhalt

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!

Bewertung

Ursula Poznanskis erster Thriller "Erebos" handelt von einem "normalen" Jungen, Nick Dunmore. Als sein Freund Colin in der Schule heimlich ein kleines Paket übergeben bekommt, wird er stutzig. Nach kurzer Zeit erscheint Colin nicht mehr zur Schule, auch mehrere andere Schüler fehlen. Zusammen mit seinem besten Freund Jamie und seinem Englischlehrer Mr. Watson überlegt er worum es sich handeln könnte. Nach kurzer Zeit stellen sie fest, dass es sich um eine DVD handelt. Nick bekommt schließlich auch eine dieser DVDs angeboten. Auf ihr befindet sich ein Spiel, Erebos. Bald kommt er von dem Spiel nicht mehr los und selbst seine Eltern belügt er, um es zu spielen. Doch das Spiel verteilt Aufträge, welche teilweise tödlich enden könnten ...
Das Buch ist in moderner Sprache geschrieben, was es leicht verständlich macht. Man sollte es unbedingt lesen, da man bis zur letzten Seite gespannt ist und es nicht mehr weglegen möchte. Ich zeichne das Buch mit 4 Sternen aus.
Marvin Classen (13 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de



Erebos ist ein Computerspiel, nach dem viele süchtig sind. Es wird in Londoner Schulen als Raubkopie von Hand zu Hand weitergegeben. Als Nick eine CD erhält, kann auch er sich bald nicht mehr davon losreißen. Das Spiel hat aber einige, merkwürdige Besonderheiten: Eine ist,dass es Aufträge erteilt, die in der wirklichen Welt ausgeführt werden müssen. Und diese gehen bis zum Mord! Nick wird klar, dass dies kein einfaches Computerspiel ist, sondern tiefere Hintergründe hat ...
Das Buch macht genau so süchtig wie das Spiel. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Das macht fast 500 Seiten Spannung pur. Die Autorin hat ein Meisterwerk geschaffen, an dem es nichts zu bemängeln gibt. Schon das Thema des Romans ist einzigartig, welches sie mit einem flüssigen, leicht verständlichen Sprachstil gestaltet. Empfehlenswert ab 12 Jahren. Ich vergebe 5 Sterne!!!
Matthias Kreuzer (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Digitale Welt