Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling von Kuyper, Sjoerd, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie, Erwachsenwerden

Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling

Kuyper, Sjoerd

Übersetzung: Schweikart, Eva

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Gabriel

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783522303941

Inhalt

Erscheint im März

 

„Es war ein Sonntag, an dem man sicher war, alles zu können. Fliegen zum Beispiel.“ Was Kos stattdessen gerade erlebt, gleicht eher einer Bruchlandung: der Herzinfarkt seines Vaters, der mehr ist als sein bester Freund, drei starrköpfige Schwestern, mit denen er das Familienhotel am Laufen halten muss. Und dann ist da noch Isabel – die hat er immer noch nicht geküsst. Er bräuchte dringend Auftrieb. Aber im Moment sieht es nicht danach aus …

Bewertung

Der 13 Jährige Kos hat es nicht leicht: Drei verrückte Schwestern, eine tote Mutter und einen kranken Vater. Dann wäre da noch die Sache mit Isabel und dem Geld. All diese Ereignisse überschlagen sich nur so im Leben des jungen Protagonisten, der mit Leichtigkeit, Ehrlichkeit und Witz von ihnen erzählt. Denn um sein Gedankenchaos in einer Zeit zwischen Kindheit und Erwachsensein, in einer Zeit der Umbrüche und Krisen, zu ordnen, nimmt er seine Gedanken und Erlebnisse auf Band auf.

 

Wie der Titel so der Inhalt könnte man sagen, poetisch aber mit einer gehörigen Portion Ironie, packend echt aber immer mit einem Hauch Fantasie. Aus der Sicht von Kos geschrieben gibt es allem eine ganz besondere Note, da er das geschriebene auf Tonband spricht wodurch alles sehr authentisch ist.

Allerdings störte mich genau das anfangs, da ich mir etwas zu alt für die Gedanken eines 13-Jährigen vorkam, der sich um Mädchen und Fußball gleichermaßen sorgt. Jedoch konnte ich diesen Aspekt später ausblenden da die Thematik dahinter doch alles andere als oberflächlich war.

Trotzdem empfehle ich den Roman eher 12-15-Jährigen. Die Charaktere sind besonders intensiv und außergewöhnlich beschrieben. Die mitten in der Pubertät steckende Briek, die zauberhafte Libbie, die verspielte Pell und der depressive Dichter bilden mit Kos ein Gespann das einfach lustig-komische Geschichten schreiben MUSS.

 

Ein buntes, sehr originelles Buch, das trotzdem tiefgründig und vor allem sehr direkt ist. Mir gefiel es gut deshalb 4 Sterne.

 

Elisa Lehmann (16) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Erwachsenwerden