Jugendbücher  >  Liebe
Eve & Caleb von Carey, Anna, Jugendbücher, Liebe, Spannung

Eve & Caleb

Wo Licht war, Bd. 1

Carey, Anna

Übersetzung: Max, Claudia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783785571033

Inhalt

Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet – glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen.

Bewertung

Eve lebt seit 16 Jahren in einem Mädcheninternat, da ihre Mutter an einer Seuche gestorben ist, welche zu einer großen Epidemie wurde. Das Internat ist streng abgesichert und auch die Leben der Mädchen sind geregelt und genau durchdacht. Eve und ihre Freundinnen müssen täglich Tabletten einnehmen und auf ihre Gesundheit achten. Eines Tages flieht jedoch Eves Mitbewohnerin und macht Eve klar, dass sie nach dem Absolvieren der Schule ausgenutzt und missbraucht werden sollen.
In einer Nacht und Nebelaktion macht sich dann auch Eve auf den Weg und rennt vor dem grausamen System des Neuen Amerikas davon.
Nie wurden die Mädchen im Internat auf das Leben in der Wildnis vorbereitet und über Männer und Soldaten wurden ihnen nur grausame Märchen erzählt. Doch dann trifft sie Caleb, der sie vor dem Tod bewahrt und Eve stellt die Geschichten, die sie über Männer gehört hat in Frage.
"Eve & Caleb" erinnerte mich, als ich den Klappentext las, direkt an "Die Tribute von Panem" oder "Die Auswahl" und auch während des Lesens bemerkte ich oft Gemeinsamkeiten. Dennoch ist "Eve & Caleb" eine besondere und individuelle Geschichte, die mich mit ihren authentischen Charakteren und schlüssigen Handlungen überzeugte.
Das Buch hat keine überflüssige, lange Einleitung, sondern baut schnell Spannung auf, die während des gesamten Buches bewahren bleibt. Die Beziehung zwischen Eve und Caleb wird langsam aufgebaut und das anfängliche Zögern von Eve, mit Caleb in Kontakt zu treten, ist glaubhaft. Das letzte Drittel des Buches gefiel mir persönlich am besten, da die Spannung dort so groß wird, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will.
"Eve & Caleb" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes und spannendes Buch, das die Genregrenzen zwischen Spannung, Liebe und Science Fiction sprengt und daher 5 von 5 möglichen Sternen bekommt.
Julia Gradt (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung