Junge Literatur  >  Fantasy
Fabelheim von Mull, Brandon, Junge Literatur, Fantasy, Fantasy

Fabelheim

Mull, Brandon

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Penhaligon

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783764530228

Inhalt

Irgendwo in Amerika existiert bereits seit Jahrhunderten ein Ort namens Fabelheim, gut verborgen und kaum bekannt - und das aus gutem Grund: Fabelheim ist ein Schutzreservat besonderer Art, eines der weltweit letzten Rückzugsgebiete für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen.
Als Kendra und ihr Bruder Seth in den Urlaub zu ihren Großeltern fahren, ahnen sie noch nicht, was sie erwartet. Denn ihr Großvater ist der Hüter von Fabelheim. Nur mühsam kann der alte Stan Sorensen mithilfe uralter Gesetze den Frieden zwischen habgierigen Trollen, schadenfrohen Satyren, intriganten Hexen und eifersüchtigen Feen wahren. Doch als Seth inmitten der dichten Wälder von Fabelheim eines dieser Gesetze bricht, werden unvorstellbare Kräfte des Bösen freigesetzt. Nun können allein Kendra und Seth ihre Familie, Fabelheim - und vielleicht sogar die ganze Welt - vor der Vernichtung bewahren ...

Lesen Sie im Buch!

Bewertung

Kendra und ihr kleiner Bruder Seth sollen die Ferien bei ihrem Opa verbringen, weil ihre Eltern eine Kreuzfahrt machen. Als sie bei ihrem Großvater ankommen, passieren komische Dinge. Opa gibt ihnen ein Rätsel mit Schlüsseln auf. Und außerdem: Wo ist ihre Oma? Opa sagt immer, sie wäre verreist oder hätte etwas zu erledigen. Ob das stimmt? Die Kinder bezweifeln das. Werden sie das Geheimnis der Schlüssel lösen und ihre Oma finden? Und welche Rolle spielt Opa bei allem? Wer hätte geahnt, dass sie es in ihrem Urlaub mit Hexen, Trollen und anderen merkwürdigen Fabelwesen zu tun bekommen!
Mir gefällt das Buch sehr, sehr gut, weil es spannend und interessant geschrieben ist. Schon die Umschlaggestaltung und den Buchrückentext finde ich vielversprechend. Ich habe das Buch schnell durchgelesen, weil ich immer wissen wollte, wie es wohl weitergeht. Ich empfehle das Buch für Fantasy-Fans ab elf Jahren und vergebe 5 Sterne.
Marius Trapp (11 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Die beiden Kinder Seth und Kendra besuchen ihre Großeltern, die sie kaum kennen. Bei den Beiden ist es etwas merkwürdig. Ihr Opa ist kaum im Haus, aber fast immer im Wald neben dem Haus, zudem die beiden Kinder nicht gehen dürfen. Die Großmutter der beiden Kinder ist angeblich eine kranke Tante besuchen. Und im Garten steht eine Milch, die die Insekten immer trinken. Eines Tages geht der abenteuerlustige Seth doch noch in den Wald. Dort trifft er eine etwas seltsame Frau. Bei seinem nächsten Ausflug nimmt er Kendra mit. Im Wald entdecken sie einen wundervollen und großen Garten. Wie kann ihr Opa nur so etwas geheim halten? Aber diese Frage können sie ihm nicht stellen, sonst wüsste er ja, dass die Beiden im Garten waren. Aber er weiß es schon. Als Strafe müssen sie einen Tag lang in ihrem Zimmer bleiben. Dort findet Kendra ein Tagebuch, indem nur ein Satz steht: Trink die Milch. Dabei kann es sich nur um die Milch im Garten handeln. Also schleichen sich die Geschwister raus und trinken ein bisschen von der Milch. Dann sehen sie etwas Erstaunliches: im Garten sind keine Insekten mehr, sondern winzige Frauen mit Flügeln. Sie fragen ihren Opa nach den fliegenden Frauen. Er erzählt ihnen, dass die Wesen keine Einbildung waren. Es sind Feen. Und der Wald, in den sie nicht gehen durften, ist ein Reservat namens Fabelheim. Fabelheim wird von magischen Kreaturen bewohnt, die vom Aussterben bedroht sind. Ihre Großeltern müssen sich zum Beispiel um gemeine Hexen, rachsüchtige Feen, gierige Trolle, streitsuchende Nixen, alberne Satyre und Ziegenmänner mit schlechten Manieren kümmern und aufpassen, dass zwischen ihnen Frieden bleibt. Und wenn bestimmte Regeln beachtet werden, gibt es auch keinen Ärger. Aber dann bricht Seth eine dieser Regeln und löst dadurch eine Kettenreaktion an Katastrophen aus.
"Fabelheim" macht den Harry-Potter-Bänden Konkurrenz. Denn beide Bücher sind mit viel Fantasie geschrieben, wobei "Fabelheim" in dem Punkt noch besser ist. Brandon Mull hat eine spannende und lustige Geschichte geschrieben, die nicht nur den Fantasy-Fans gefällt. Da übersieht man gerne, dass das Ende etwas zu schnell vorbei geht. Ich würde das Buch für Leser ab 12 Jahren empfehlen und vergebe 5 Sterne.
Christopher Koßmann (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Das Buch "Fabelheim" von Brandon Mull handelt von einem Mädchen Kendra und ihrem Bruder Seth. Die Geschwister verbringen die Ferien bei ihren Großeltern. Als die Kinder ankommen ist aber ihre Oma nicht da, sie soll angeblich eine kranke Tante besuchen. Der Großvater zeigt ihnen den Dachboden, in dem sich ihr Spielzimmer befindet. Er stellt gleich viele Regeln auf, die die Beiden einhalten müssen: Das betreten des Waldes, der das Haus umgibt, ist streng verboten, da ihn gefährliche Zecken bevölkern und der Großvater Angst hat, dass ihnen etwas passieren könnte. Seth und Kendra dürfen nur im Spielzimmer und nur in der Umgebung des Hauses spielen. Als der elfjährige Seth die Regel bricht und in den Wald geht, trifft er eine alte, seltsame Frau. Kendra findet in der Zwischenzeit ein Tagebuch, in dem nur ein Satz steht: Trink die Milch. Sie wusste, dass es sich nur um die Milch im Garten handeln kann. Die beiden Geschwister schleichen sich später aus dem Haus und kosten etwas von der Milch. Was sie dann sehen können sie nicht glauben: Sie sehen keine Insekten mehr, sondern kleine Frauen mit Flügeln! Als sie ihren Großvater erzählen, was sie sahen, erzählt er ihnen, dass es Feen waren und das der Wald ein Reservat namens "Fabelheim" ist. Er sagt auch ihnen, dass das Reservat magische Kreaturen wie Nixen, Kobolde, Satyre und Hexen bewohnten. Ihr Großvater muss darauf achten, dass zwischen den Wesen frieden bleibt. Als Seth aber eine Regel bricht, wird daraus eine Katastrophe ...
Das Buch hat mir sehr gefallen, da die Geschichte mit sehr viel Fantasie geschrieben ist und sie außerdem noch sehr spannend und lustig war. Ich fand aber das Ende etwas kurz. Ich empfehle dieses Buch ab 12 Jahren und vergebe 4,5 Sterne.
Daria Bak (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy