Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Flüsterherz von Zachariasse, Debora, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Flüsterherz

Zachariasse, Debora

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783815753019

Inhalt

In meinem Kopf herrscht noch immer Stille, aber ich spüre wieder etwas. Plötzlich sehe ich Tibby vor mir, mit ihrem warmen Lachen, bei dem die Sonne aufgeht. Und Easys meergrüne Augen, in denen ich nur zu gern versinke. Doch jetzt ist Tibby fort und ich frage mich, ob ich sie hätte zurückhalten können. Alles, was bleibt, ist diese Stille und die Erinnerung an einen magischen Sommer.

Bewertung

Als Tibby neu in Annas Klasse kommt, entwickelt sich schon sehr bald eine enge Freundschaft zwischen den Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Anna fühlt sich in dem kleinen idyllischen Häuschen am Fluss, in dem Tibby wohnt, sofort wohl, denn dort kann sie ihrem eigenen spießigen Elternhaus entfliehen. Gemeinsam verbringen die beiden Freundinnen einen fantastischen Sommer, doch nach und nach wird Anna klar, dass Tibbys Leben alles andere als leicht ist.
Und dann ist da ja auch noch Easy, von dem sich Anna unwiderstehlich angezogen fühlt und mit dem sie immer mehr Zeit verbringt. Die äußerst bedenkliche Lage, in der sich ihre Freundin tatsächlich befindet, bemerkt Anna bei all ihrer Verliebtheit dabei erst, als es schon fast zu spät ist ...
Die Geschichte rund um Anne, die typische Streberin, und die neue Mitschülerin Tibby und ihre außergewöhnliche Freundschaft zog mich von der ersten Seite total in ihren Bann. Mit den Figuren Anne und Tibby wurden zwei sehr glaubwürdige und gefühlvolle Charaktere geschaffen, die einen mitreißen und mitfühlen lassen, weshalb ich das Buch mit dem tollen Cover auch nur schwer zur Seite legen konnte.
"Flüsterherz" beginnt anfangs so fröhlich, witzig, warmherzig und unbeschwert. Einfach eine heile Welt, die Anne besonders in Tibbys "Märchenhaus" mit den vier Katzen Whisky, Schnaps, Wodka und Bacardi, dem Schneidebretttisch, dem unglaublich duftendem Geißblatt etc. erlebt, in dem es kaum Regeln gibt. Anne hingegen wohnt in einem "sterilen" Haus mit strengen Eltern und strengen Regeln. Also das genaue Gegenteil von Tibbys Welt.
Anne und Tibby verbringen eine sehr schöne Zeit im Sommer miteinander. Doch irgendwann bemerkt man, dass Tibby große Probleme hat. Es beginnt mit Geldsorgen, Einsamkeit, Launhaftigkeit, Schulproblemen usw. und nur Anne nimmt diese Probleme ihrer Freundin wahr und will ihr helfen. Sie setzt sich immer wieder für ihre Freundin Tibby ein, selbst, wenn sie ein schlechtes Gewissen plagt, sie hilft ihr wieder und wieder. Es berührt mich immer wieder, wie sehr Anne sich für Tibby einsetzt, egal, welche Folgen es hat. Hinzu kommt auch noch die erste Liebe der beiden Mädchen, die teilweise zu hektischen Reaktionen, aber auch zu wundervoll romantischen Augenblicken führt, die einem das Herz schmelzen und eigene Erinnerungen erscheinen lässt. So musste ich beim Lesen auch das ein oder andere Mal schmunzeln, besonders als Easy plötzlich vor Annes Haustür steht. Toll geschrieben!
Es gab immer wieder Rückblenden in die gemeinsame Vergangenheit von Tibby und Anne, aber auch die trübe einsame Gegenwart, in der klar wird, welches Drama sich schlussendlich entwickeln würde.
Trotz dieser schmerzvollen und herzzerreißenden Geschichte um eine innige Freundschaft, Suizid und deren Verarbeitung empfinde ich "Flüsterherz" als eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe. Es schenkt einem Freude und Hoffnung, auch in trüben Zeiten, und trifft den Leser mitten ins Herz. Deshalb verdient dieses Buch die volle Sternchenanzahl!
Alexondra Lehmann für Buecherkinder.de

Themen: Spannung