Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Flieg, Mitzi, flieg! von Bansch, Helga, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Abenteuer, Anders sein , Natur & Tierwelt

Flieg, Mitzi, flieg!

Bansch, Helga

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Tulipan

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783864291968

Inhalt

Auf dem Bauernhof landet eine echte Wildgans! Die Hofgänse beäugen sie argwöhnisch, nur Mitzi ist Feuer und Flamme. Sie will mit der Wildgans in den Süden ziehen. Aber wie geht das nur mit dem Fliegen? Während ihre Schwestern mit Fressen und Schlafen beschäftigt sind, breitet Mitzi die Flügel aus und fliegt immer wieder – auf den Po. Doch ans Aufgeben denkt sie noch lange nicht und kommt so ihrem Traum ein großes Stück näher…

Bewertung

Da kommt eine und futtert den Gänsen einfach das Futter weg! Und dann fliegt sie auch noch einfach so wieder davon! Das kann ja nur eine Wildgans sein. Die Hausgänse sind empört, wenn nicht gar pikiert! Aber lange lassen sie sich von dem Fehlverhalten dieses merkwürdigen Artgenossen nicht aus der Ruhe bringen und fressen alsbald wieder selbst ihr Futter und passen ansonsten darauf auf, dass sie schön dick und rund werden. - So wie die Bäuerin es mag.

Nur Mitzi. Mitzi ist anders. Sie würde der Aufforderung der Wildgans gerne folgen und mit in den Süden fliegen. Also trainiert sie wie eine Besessene. Und große Überraschung: Am Ende gelingt ihr das Fliegen natürlich.

 

Von der Handlungsebene her betrachtet ist „Flieg, Mitzi, Flieg“ zugegebenermaßen ziemlich schwach auf der Brust. Mitzis Motivation, beharrlich am Ball beziehungsweise am Flattern zu bleiben, ist nicht besonders gut ausgearbeitet. Man hat den Eindruck, dass hier eben ein Buch darüber entstehen sollte, dass Wünsche in Erfüllung gehen, wenn man sich nur genug anstrengt.

Aber wo die Geschichte schwach ist, sind die Illustrationen es nicht. Hier ist es Helga Bansch gelungen, wunderbar hintergründige Witze einzubauen. Denn während im Vordergrund der Collagen die Gänse fröhlich schnattern, schläft im Hintergrund der Bauer auf dem Kuhrücken, oder die Bäuerin verfolgt ihren Gatten mit dem Nudelholz. Da gibt es viel zu entdecken und zu schmunzeln – wenn man sich nicht von der Geschichte davon abbringen lässt.

 

„Flieg, Mitzi, flieg“ belohnt einen mit wunderbaren Illustrationen dafür, dass man auch mal über den Text hinausschauen kann.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Anders sein , Natur & Tierwelt