Hörbücher  >  Hörspiele
Fred bei den Wikingern von Tetzner, Birge, Hörbücher, Hörspiele, Abenteuer, Wissen

Fred bei den Wikingern

Jarl Ragnalds Vermächtnis

Tetzner, Birge

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Ultramar Media

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783981599848

Inhalt

Irgendwo an einem Fjord in Dänemark lebte vor vielen, vielen Jahren der Wikingerjunge Ivar. Der Tag, an dem Fred zu ihm kommt, ist für Ivar ein trauriger Tag: Odin hat seinen Vater nach Walhall geholt – und das Dorf hat keinen Anführer mehr. Ivar muss ein schweres Erbe antreten. Wie soll er jemals ein so großer Krieger werden wie sein Vater es war? Fred wird Ivar ein treuer Freund. Doch als der streitsüchtige Jarl Eirik sich rüstet Ivars Dorf anzugreifen, brauchen die beiden schnell einen guten Plan.

 

Fast ein Jahr bleibt Fred bei den Wikingern. Er hört die nordischen Sagas, die Geschichten von Odin, Thor und Loki. Er lernt den Bootsbauer Harald kennen und erfährt von ihm, wie die Wikinger ihre schnellen Langschiffe bauten. Er trifft den grimmigen Knut (den er lieber nicht getroffen hätte) und die Seherin Thorbjörk. Bevor das Jahr vergangen ist, warnt sie ihn, muss er die Wikinger wieder verlassen haben. Sonst wird es ihm nicht mehr gelingen.

Bewertung

Fred und sein Opa verreisen nach Dänemark. Dort fährt Fred mit einem Schiff in eine große Welle und er stürzt über Bord. Als er sich wieder besinnt, ist er auf einem großen Boot. Dort stellt sich heraus, dass er bei den Wikingern ist. Kommt er wieder in seine Welt?

 

Ich finde die Geschichte sehr gut erklärt. Aber es hat sehr oft der Erzähler gesprochen, ich hätte mir mehr Gespräche gewünscht. Außerdem finde ich die Geschichte spannend, am Ende ein bisschen traurig, aber es gab viele wichtige Informationen über die Wikinger. Ich kann mir vorstellen, dass die Geschichte wirklich hätte passieren können. Bloß eine Stelle fand ich ein bisschen unlogisch, als ich es das erste Mal hörte: nämlich als er vom Boot gefallen ist und in die Wikingerzeit kam.

 

Es war eine sehr lange Geschichte, das fand ich aber toll und sie war etwas geheimnisvoll. Auch die Musik war geheimnisvoll und passte dadurch gut. Ich fand es toll, dass so viele Wikingergötter vorgekommen sind. Bei Fred hätte ich mir eine typischere Jungenstimme gewünscht. Die anderen Stimmen passten gut und waren auch sehr unterschiedlich, so dass man immer gut wusste, wer gerade spricht. Man konnte sich die Geschichte gut vorstellen. Ich glaube, das Hörbuch ist etwas für Jungen, die auf lustige Art etwas lernen wollen. Vom Alter würde ich es von 7 Jahren bis 10 Jahren empfehlen.

Ich vergebe 4 Sterne.

 

Yannic Finn Sahre (9) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Wissen