Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Frohes Fest, kleines Muffelmonster von Boehme, Julia, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie, Weihnachten

Frohes Fest, kleines Muffelmonster

oder Wie man ratzfatz Weihnachten feiert

Boehme, Julia / Harvey, Franziska

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783401706009

Inhalt

Moritz kann es kaum erwarten: Bald ist der Weihnachtsabend da! Doch bevor das Glöckchen klingelt und er ins Wohnzimmer darf, steht plötzlich das kleine Muffelmonster in seinem Zimmer. Und es ist mal wieder mächtig schlecht gelaunt. Klar, dass Moritz sich etwas ausdenken muss, damit die Muffellaune des Monsters vergeht: Die beiden feiern monstermäßig schöne Weihnachten zusammen!

Bewertung

Moritz wartet schon ungeduldig auf Weihnachten, als plötzlich das kleine schwarze, strubbelige Muffelmonster vor ihm steht. Und wie immer, wenn es kommt, hat es ganz und gar schlechte Laune. Denn Moritz hat ihm gesagt, dass Weihnachten etwas ganz besonderes ist. Und das Muffelmonster hat den ganzen Tag noch gar nichts besonderes erlebt. Aber dann nimmt das Muffelmonster Moritz mit in die Monsterhöhle, wo Weihnachten etwas anders als gewöhnlich gefeiert wird und wo Moritz im Chaos erst einmal für Ordnung sorgen muss, bevor er mit den Monstern zusammen monstermäßig komische Weihnachten feiern kann.

 

Das Kinderbuch ist, wie schon „Bist du müde kleines Muffelmonster“ sehr humorvoll geschrieben. Auch wenn es sich sehr weihnachtlich anhört, ist das Kinderbuch von Julia Böhme nicht sonderlich besinnlich. Mit der Weihnachtsgeschichte hat es nichts zu tun, denn im Buch kommt der Weihnachtsmann und verteilt die Geschenke.

Das Buch hat nur wenig Text und sehr viele Bilder und spricht daher Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter an. Die Bilder in „Frohes Fest, kleines Muffelmonster“ sind meist in weihnachtlichen Rottönen gehalten.

 

Ich gebe 3 Sterne, für ein Buch, in dem es mehr humorvoll ums Teilen, als um die sonst so beliebten und besinnlichen weihnachtlichen Geschichten geht. Jedoch denke ich, dass es gerade die Personen anspricht, die sich nichts aus dem christlichen Teil an Weihnachten machen.

 

Lisa Fehr :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Weihnachten