Jugendbücher  >  Liebe
Frostzauber von Heitmann, Tanja (Hg.), Jugendbücher, Liebe, Liebe

Frostzauber

Magische Liebesgeschichten

Heitmann, Tanja (Hg.)

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Rowohlt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783499216640

Inhalt

Tanja Heitmann, Antonia Michaelis, Gesa Schwartz und andere Autorinnen verzaubern und verführen mit magischen Liebesgeschichten!
Eine Nymphe, die in einem zugefrorenen Fluss auf den Liebsten wartet, der sie befreit; ein junger Mann ohne Gestern und Morgen, der nur durch die Tränen einer Liebenden in der Silvesternacht von seinem tragischen Schicksal erlöst werden kann; eine Elfe, zart und zerbrechlich, die die Kraft der Ewigkeit in sich trägt – diese und viele weitere Geschichten laden ein zu einer spannenden Reise voll großer Gefühle!

Bewertung

„Frostzauber“ ist eine Sammlung fantasievoller Liebesgeschichten verschiedener Autoren.
Es enthält sechs Geschichten die alle von magischen Verbindungen, Elfen, Seejungfrauen, Zeitreisenden , doch vor allem von der Liebe handeln. Die Liebe, die alles verbindet, Wirklichkeit und Fantasie, Vergangenheit und Gegenwart, Licht und Schatten, Gut und Böse. Dieses Buch ist randvoll mir dieser Liebe-und viel Fantasie und Poesie. Es ist ein Buch zum an kalten Wintertagen unter die Decke kriechen und ein Buch zum Träumen.
Mir gefiel das Buch sehr gut, auch wenn ich eigentlich seit langem kein Fantasyfan mehr bin. Irgendwie hat es mich „magisch angezogen“ und in den „seiden silbrigen Fängen gehalten“ von denen es in jeder Geschichte zu Genüge gibt. Am Besten gefiel mir „Preußischblau“ von einer meiner Lieblingsautorinnen Antonia Michaelis. Diese ist besonders schön geschrieben: fantasievoll, zart aber nicht kitschig, wie das häufig bei Fantasy der Fall ist. In dieser Geschichte spiegelt sich „das Mondlicht in den Schneekristallen“, man „findet einen Wunsch in sich“, die „funkelnden Juwelen lösen sich vom Himmel“ und es wird gemeinsam „die Stille betrachtet“. Das ist die Art von Sprache, die ich so mag; die man als “beflügelnd“ bezeichnen könnte, doch nie als „überladen“. In manch anderer Geschichte ging es mir nämlich so: es war einfach ein klein wenig zu viel des Guten, so dass man sich vor lauter Beschreibung schon langweilt, oder dass es zu ungläubig wirkt und man sich nicht in die Geschichte einfindet. Ich vergebe 4 Sterne für dieses Buch. Fantasyfans werden es lieben, die anderen zum großen Teil wahrscheinlich auch - Liebesgeschichten, schöner könnten sie im Traum nicht sein.
Elisa Lehmann (12) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe